Die 10 besten Babyschalen im Test & Vergleich 2017




Die zehn besten Babyschalen fürs Auto

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. Maxi-Cosi Citi SPS Babyschale (bis 13 kg) carmine Amazon
2. Britax Römer Babyschale PRIMO, Gruppe 0+ (Geburt – 13 kg), Kollektion 2016, Flame Red Amazon
3. CYBEX GOLD Babyschale Aton 3, Gruppe 0+ (0-13 kg), Autumn Gold, Kollektion 2014 Amazon
4. Maxi-Cosi Babyschale Cabriofix, extraleicht, Nutzung im Auto in Kombination mit allen Maxi-Cosi Basisstationen oder mit dem 3-Punkt-Gurt, Seitenaufprallschutz, Gruppe 0+ (0-13 kg), sparkling grey Amazon
5. Kiddy 41930EL088 Evolunafix Babyschale mit patentierter Liegefunktion, Isofix-fähig, inklusive Isofix Base 2, Gruppe 0+ (Geburt-13 kg, Geburt-ca. 15 Monate), Walnut (dunkelbraun) Amazon
6. Maxi-Cosi Babyschale – Kinderautositz Gruppe 0+ (0-13 kg), schwarz Amazon
7. Britax Römer Babyschale BABY-SAFE PLUS SHR II, Gruppe 0+ (Geburt – 13 kg), Kollektion 2017, Cosmos Black Amazon
8. Kiddy 41490RPE77 Relax Pro Babyschale, Liegefunktion, Gruppe 0+ (0-13 kg, Geburt-ca. 18 Monate), schwarz Amazon
9. Osann Babyschale Babytrage Kinderautositz BeONE SP Corail Black schwarz, 0 bis 13 kg, ECE Gruppe 0 +, von Geburt bis ca. 15 Monate, mit Verdeck Amazon
10. Babyschale Protect von UNITED-KIDS, Kingsilver, Gruppe 0+, 0-13 kg Amazon



Bald ist es soweit – dein kleiner Schatz kommt endlich auf die Welt! Doch was darf in Babys Erstausstattung definitiv nicht fehlen? Ganz klar, eine Babyschale. Aber wofür genau ist eine Babyschale notwendig und welche Funktionen sollte sie haben?

Welche Babyschale ist denn überhaupt die richtige für dein Kleines? Bei den ganzen Angeboten von Maxi Cosi, Britax Römer, Cybex, Kiddy, Weber und vielen anderen Herstellern von Babyschalen können Mama und Papa schon einmal leicht den Überblick verlieren.

Babys10 hat für dich alle nützlichen Informationen, Erfahrungen und Empfehlungen rund um Babyschalen für deinen Schatz zusammengestellt und erklärt dir, wie du die Schale beispielsweise mit einem Isofix Adapter als Autositz, für den Kinderwagen, im Fahrradanhänger oder auch mal für zwischendurch als Ruheort für dein Kleines verwenden kannst.

Außerdem kannst du dich darüber informieren, was der Unterschied zwischen einer Babyschale, einem Kindersitz und einem Reboarder ist. Im Babyschalen Test und Vergleich erfährst du, was die Vorteile einer Babyschale sind, warum du dir eine Babyschale anschaffen solltest und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest. Denn in Puncto Sicherheit solltest du keine Abstriche machen.

 

Babyschale und ihre Funktionen

Eine Babyschale ist ein wunderbares Hilfsmittel im Alltag und sehr vielseitig einsetzbar. Sie dient hauptsächlich als Autositz für Säuglinge in den ersten Jahren und gehört zur Gruppe 0 bis 10 kg oder zur Gruppe 0+ bis 13 kg. Der Vorteil an einer Babyschale gegenüber einem herkömmlichen Autositz ist, dass du die Babyschale auch außerhalb deines Fahrzeuges verwenden kannst.

Du musst mal eben schnell noch etwas besorgen oder möchtest dich mit der besten Freundin auf einen Kaffee treffen – alles kein Problem, da du deinen kleinen Spatz in einer Babyschale einfach und ohne großen Aufwand mitnehmen kannst. Während dein Liebling entspannt in der Liegeposition schlummert, kannst du deiner Freundin von Babys neuesten Entwicklungen berichten.

 

Babyschale als Autositz

Für Babys erste Ausflüge eignet sich hervorragend eine Babyschale. Sie wird hauptsächlich als Autositz für Neugeborene verwendet. Du musst auch keine Angst haben, dass dein kleiner Spatz beim Herausnehmen aus der Babyschale aufwacht, denn du kannst dein Kleines friedlich weiter schlummern lassen und der Babyschale zum Einkaufen mitnehmen.

Ist es draußer etwas kälter, kannst du deinen Spatz immer in einen schönen warmen Fußsack oder in eine kuschelige Einschlagdecke einmummeln.

 

Babyschale für den Kinderwagen & Buggy

Mithilfe eines Adapters kannst du die Babyschale bei Bedarf auf deinen Cybex, Römer, Joolz oder Chicco Kinderwagen oder auf deinen Quinny oder Osann Buggy montieren. Häufig werden von den Herstellern wie Quinny, Joie oder Kiddy auch Fahrgestelle für Babyschalen oder gleich komplette Travel-Systeme angeboten.

Hauck, Bersteiger, Abc-Design und Froggy bieten tolle Kombi-Kinderwagen an, in denen die Babyschale bereits im gleichen Design mitgeliefert wird. Bergsteiger bietet beispielsweise den Capri Kombikinderwagen 3-in-1 an, der neben einem Kinderwagen einen Sportwagenaufsatz, eine Babywanne, eine Babyschale und viele weitere Extras enthält.

 

Babyschale für Kinderfahrradanhänger

Die Sonne scheint, es duftet herrlich nach frischem Gras – es ist Zeit für eine ausgiebige Fahrradtour! Natürlich darf dein Spatz nicht fehlen und Hersteller wie Qeridoo oder Croozer bieten tolle Kinderfahrradanhänger in ihrem Sortiment an. Ist der Fahrradanhänger erst einmal komplett montiert, ist die Handhabung dieser Anhänger sehr einfach und vielseitig.

Im Kinderfahrradanhänger Test von Babys10 findest du viele weitere Infos zu den jeweiligen Anhängern sowie ein Ranking der besten Produkte für dein Kleines und dich.

Deine Babyschale lässt sich mithilfe eines Klick-Systems oder einer speziellen Befestigung im Fahrradanhänger kinderleicht platzieren. Die Schale sitzt somit fest und kann
nicht verrutschen. Mittels eines 3-Punkt-Systems kannst du nun deinen Liebling anschnallen, um für einen sicheren Halt zu sorgen. Am besten legst du die Schale noch mit einem weichen Lammfell oder einer Einschlagdecke aus, damit es dein Baby schön kuschelig warm hat und durch den Fahrtwind nicht friert.

 

Babyschale als Aufenthaltsort für zwischendurch

Eine Babyschale ist einfach ein Allroundtalent – dein Baby kann sich einfach mal kurz entspannen und vor sich hindösen oder dich aufmerksam dabei beobachten, wie du das Chaos im Kinderzimmer beseitigst. Du kannst eine Babyschale kurz ablegen oder auch an einem Hochstuhl mit einem Adapter befestigen und sie als Wippe verwenden.

 

Babyschale, Kindersitz oder Reboarder – was ist was und was ist besser?

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, Kinder unter 12 Jahren bzw. unter 150 cm Körperlänge in einem Auto in einem passenden Kindersitz, also entsprechend seinem Alter und Gewicht, zu befördern. Die heutigen Babyschalen und Kindersitze gewährleisten ein sehr hohes Maß an Sicherheit, so dass dein Kleines im Auto gut geschützt ist. Beim Kauf der Produkte solltest du unbedingt darauf achten, dass das offizielle Prüfsiegel auf dem Kindersitz vermerkt ist.

Oftmals fällt auch der Begriff Reboarder, aber auch Babyschale und Kindersitz werden häufig als Synonym verwendet. Worin unterscheiden sich diese Produkte und welcher Kindersitz ist der beste für deinen Schatz? Babys10 erklärt dir die Unterschiede und hat alle wichtigen Infos für dich zusammengefasst.

 

Babyschalen, die du auch als Autositz verwenden kannst

In die Gruppe 0 fallen Babyschalen und Babykindersitze, welche ab einem Körpergewicht von 0-10 kg belastbar sind, also bis dein Kleines ca. 1 Jahr alt ist. Die Gruppe 0+ wird für Säuglinge mit einem Gewicht von bis zu 13 kg verwendet, also bis dein Spatz ca. 1 ½ Jahre alt ist.

Babyschalen sind Gold wert, da sie leicht zu tragen sind, du sie flexibel überall mitnehmen kannst und sie mithilfe eines speziellen Adapters auf deinen Kinderwagen, Buggy oder Hochstuhl montieren kannst.

 

Reboarder Kindersitz

Ein Reboarder Kindersitz ist für Babys mit einem Körpergewicht von 0-18 kg konzipiert und wird rückwärts, also entgegen der Fahrtrichtung im Auto befestigt. Dein Kleines sollte so lange wie möglich rückwärts in der Babyschale oder dem Reboarder in deinem Auto mitfahren, da bei einem Unfall deinem Spatz so der beste Schutz gewährt werden kann.

Das Köpflein sowie der Körper deines Babys werden von der gesamten Fläche der Babyschale bzw. des Reboarders gehalten und nicht nur von den Gurten, so dass das Verletzungsrisiko möglichst gering bleibt und deinem Liebling nichts passieren kann.

Reboarder haben in der Vergangenheit hinsichtlich der Sicherheit am besten abgeschnitten, jedoch ließen die Benutzerfreundlichkeit und Handlichkeit zu wünschen übrig, so dass diese Kindersitze von Kunden sowie der Stiftung Warentest nie zum Testsieger gekürt wurden.

Mittlerweile haben Hersteller wie Cybex, Maxi-Cosi und Joie sämtliche Produktdetails überarbeitet und bieten sichere sowie benutzerfreundliche Reboarder für Babys in ihrem Sortiment an. Der Römer Reboarder Dualfix schneidet mittlerweile in Testverfahren sehr gut ab, da er nicht nur extrem sicher und komfortabel für dein Kleines, sondern auch sehr hochwertig verarbeitet ist.

 

Baby- und Kindersitze, die fest im Auto montiert sind

Die Gruppen I, II und III zählen schon zu fest montierten Kindersitzen im Auto und sind genau genommen keine Babyschalen mehr. Ist dein kleiner Spatz schon etwas älter und schwerer und kann bereits sitzen, so eignet sich am besten ein Auto-Kindersitz. Aus diesem wächst dein Kleines nicht so schnell raus und du musst nicht sofort wieder einen neuen Sitz kaufen.

Die Gruppe I der Auto-Kindersitze ist für Kinder mit einem Körpergewicht von 9-18 kg konzipiert und schmal geschnitten, weshalb er auf der Rücksitzbank nicht allzu viel Platz einnimmt. Die Gruppe I kann für Kinder von ca. ein bis vier Jahren verwendet werden.

Die Gruppe II/III der Kindersitze ist für Kinder mit einem Gewicht von 15-36 kg, viele Hersteller bieten bereits kombinierte Kindersitze der Gruppen II und III an, damit dein kleiner Spatz den Sitz bis zu seinem 12. Lebensjahr verwenden kann und du deinen Geldbeutel schonen kannst.

Es werden auch Kindersitze mit der Kombination von Gruppe I, II und III angeboten, die deinen Liebling ab einem Alter von neun Monaten bis hin zum 12. Lebensjahr sicher befördern. Die Kindersitze verfügen meist über eine Sitzverkleinerung, die du herausnehmen kannst, wenn dein Spatz größer wird.

 

Kindersitzerhöhung

Oma möchte mit dem kleinen Spatz einen Ausflug machen, hat aber keinen Kindersitz im Auto bzw. möchte sich nicht auch so einen teuren Kindersitz anschaffen? Eine Kindersitzerhöhung dient als idealer Zweitsitz für Kinder ab 15 kg, den Oma günstig kaufen kann. Aber es kann nie schaden, solch einen Kindersitz im Auto zu haben. Falls dein Kleines in einem anderen Auto mitfahren sollte oder du einen zweiten, ungeplanten Mitfahrer hast, bist du jederzeit vorbereitet und abfahrbereit. Diese Sitze kannst du preiswert bei Amazon oder in einem Fachgeschäft kaufen, damit dein Schatz immer sicher unterwegs ist.

 

Was bei Babyschalen wichtig & zu beachten ist

Achte beim Kauf einer Babyschale unbedingt auf das Prüfsiegel, damit der Schutz deines kleines Sprösslings gewährleistet ist. Außerdem ist eine leichte Babyschale von Vorteil, schließlich willst du ja keinen Kraftsport betreiben, oder? 🙂

Achte auch darauf, dass die Babyschale kompatibel mit deinem Auto ist, also ob sie eine Isofix-Befestigung hat und ob sie ohne Probleme von der Größe her in dein Auto passt. Der Gurt im Auto sollte so lang sein, dass er problemlos um die Babyschale greifen kann. Um den Rücken deines Lieblings zu schonen, solltest du auch die Ergonomie der Schale überprüfen. Generell sollte die Babyschale bzw. der Kindersitz immer auf das Körpergewicht deines Kindes ausgerichtet sein.

Um dein Baby vor übermäßigem Schwitzen zu schützen, kannst du einen dünnen, sommerlichen Schonbezug über die Babyschale ziehen. Zusätzlich dient der Bezug als optimaler Schutz vor Schmutz und Verschleiß der Babyschale. Im Winter empfiehlt sich ein dickerer, kuschelig weicher Bezug oder eine Einschlagdecke, in der sich dein Kind durch die angenehme Enge jederzeit sicher und geborgen fühlt.

 

Sitzverkleinerung

Für Neugeborene gibt es spezielle Sitzverkleinerer, die den winzigen Kopf deines Kindes stützen und in der richtigen Position halten. Snuzzler bietet eine universelle Kopfstütze für deine Pebble oder Cabriofix Maxi Cosi-, Osann-, Hauck- oder Römer- Babyschale an und kann auch im Buggy, Kinderwagen oder Fahrradanhänger verwendet werden.

Du kannst diese Sitzverkleinerung überall dort einsetzen, wo dein kleiner Spatz in einer schrägen Sitzposition einer Babyschale von Kiddy, Cybex oder Britax Römer mit einem drei- oder fünf-Punkt-Gurt angeschnallt ist oder in der Liegeposition einen seitlichen Halt für sein Köpfchen und Rücken benötigt.

Den kuscheligen Snuzzler erhältst du entweder als Frottee-Variante oder als Velboa-Plüsch mit einer Winterseite für die kalten Tage und einer Sommerseite für frühlingshafte Temperaturen. Hat dein Baby die Auflage vollgekleckert oder ist sie dreckig geworden, kannst du sie ganz einfach bei 30 Grad in der Waschmaschine reinigen.

 

Wie Babyschale im Auto befestigen

Für die Installation deiner Babyschale hast du zwei Möglichkeiten: Entweder verwendest du die fahrzeugeigenen Sicherheitsgurte oder ein genormtes Isofix-Befestigungssystem. Egal, für welches Befestigungssystem der Babyschale du dich entscheidest, denke daran, dass es sehr wichtig ist, die Babyschale korrekt und fest im Auto zu montieren, damit dein kleiner Schatz gesichert ist. Die Bedienungsanleitung zeigt dir noch einmal Schritt für Schritt, wie die Montage zu erfolgen hat und meistens brauchst du dafür gerade einmal zehn Minuten.

 

Isofix

Die meisten Autos besitzen heutzutage das Isofix-Befestigungssystem, damit du die Babyschale deines Lieblings besonders sicher in eurem Auto platzieren kannst. Da Autositze unterschiedliche Formen und Tiefen haben, musst du erst einmal prüfen, ob deine Cybex-, Kiddy-, Recaro-Babyschale für dein Auto zugelassen ist.

Die Fahrzeughersteller veröffentlichen entsprechende Listen, denen du entnehmen kannst, welcher Kindersitz für dein Auto geeignet ist. Wenn du dir unsicher bist, frage bei einem Fachhändler oder bei Freunden nach.

Die Isofix-Verbindung besteht aus zwei Haltebügeln, die sich im Spalt zwischen der Lehnen- und Sitzfläche befinden. Bevor du die Babyschale in diese Befestigung einhakst, benötigst du noch eine Isofix-Basis, die als Adapter zwischen den Isofix-Ösen des Fahrzeugs und deiner Babyschale fungiert. Die Isofix-Basis kannst du einfach eingehakt im Auto lassen und deine Babyschale samt Kind bequem aus dem Auto nehmen.

Durch die besonders einfache Bedienung des Isofix-Befestigungssystems kannst du deine Joie, ABC Design, Hauck oder Maxi Cosi Babyschale kinderleicht in eurem Auto anbringen. Keine Sorge – das Risiko einer falschen Befestigung wird durch dieses System stark minimiert. Ein weiterer Vorteil ist die starre Verbindung der Karosserie mit der Babyschale, die Gurte geben nicht so leicht nach und dein Kind ist sehr gut gesichert.

Einen Nachteil hat die Isofix-Befestigung jedoch: Sie lässt sich meist nur auf den äußeren Plätzen des Autos befestigen. Außerdem sind Babyschalen mit Isofix häufig etwas teurer. Aber Sicherheit für deinen Schatz geht vor.

 

Sicherheitsgurt im Auto

Nicht alle Autos besitzen ein Isofix-System, daher bietet sich hier die Anwendung des Sicherheitsgurtes an. Ein weiterer Vorteil dieser Variante ist, dass du die Schale ganz flexibel in andere Fahrzeuge montieren und Oma auch mal einen Ausflug mit einem Kleinen unternehmen kann.

Entscheidest du dich für eine Befestigung der Babyschale mit dem Sicherheitsgurt im Auto, so achte beim Kauf darauf, dass die Anbringung der Babyschale einfach und leicht verständlich ist. Denn oftmals werden Babyschalen und Kindersitze falsch angebracht, deswegen ist es wirklich wichtig, dass du dir sicher bist, wie du deine Babyschale sicher anbringst.

 

Wann Babyschale kaufen

Am besten kaufst du eine Babyschale schon vor der Geburt deines Babys und befestigst sie in eurem Auto, damit du und dein Spatz ohne großen Stress gleich nach dem Krankenhausaufenthalt nach Hause fahren könnt.

 

Wie lange Babyschale verwenden

Es ist gar kein Problem, dein Kleines mal eben in der Babyschale schlummern zu lassen, jedoch solltest du darauf achten, dass du dein Kind eine möglichst kurze Zeit darin bleibt. Denn so hilfreich und einfach Babyschalen auch zu handhaben sind, dein kleiner Zwerg ist in seinen Bewegungen eingeschränkt. Daher ist es ratsam, dein Kleines nicht länger als eine Stunde am Stück in der Babyschale zu transportieren. Bist du länger unterwegs, sorge dafür, dass dein Kleines Pausen hat und sich ein bisschen bewegen kann.

Wie lange du die eine Babyschale, einen Reboarder und einen Kindersitz verwenden kannst, findest du weiter oben im Artikel ausführlich beschrieben. Für die Verwendung einer Babyschale kannst du dir merken: Sobald der Kopf deines Schatzes über den Rand der Babyschale hinausgeht, wird es Zeit, einen neuen Kindersitz zu besorgen.

 

Die besten Babyschalen im Test

Im Babyschalen Test erfährst du nun alles über die drei besten Babyschalen von Maxi-Cosi, Britax Römer und Cybex.

 

Maxi Cosi

Testsieger ist die Maxi-Cosi Citi Babyschale, die für Säuglinge bis 13 kg konzipiert ist und als Autositz, Babywippe und Babytrage verwendet werden kann. Der Sitz lässt sich sehr leicht befestigen, ist extrem stabil verarbeitet und hat bereits eine Einlage für Neugeborene.

Zusätzlich punktet der Maxi-Cosi mit seinem geringen Eigengewicht sowie einer Box an der Rückseite, in der du beispielsweise zwei Ersatzwindeln verstauen kannst. Diesen Maxi-Cosi kannst du bereits ab ca. 150 € kaufen.

Das folgende Video zeigt dir, welche Funktionen deine Maxi-Cosi Citi Babyschale hat und wie du sie auf dem Kinderwagengestell oder im Auto befestigen kannst:

 

Britax Römer

Die Babyschale PRIMO von Britax Römer ist für Neugeborene bis zu 13 kg geeignet. Die Schale ist qualitativ sehr hochwertig und stabil verarbeitet, die Stoffbezüge lassen sich problemlos entfernen und in der Waschmaschine bei 30 Grad reinigen. Du kannst den Sitz in schwarz, rot-schwarz oder blau-schwarz kaufen.

Die Britax Römer Babyschale kannst du sehr einfach bedienen und sie bietet dir viele Zusatzfunktionen. Das Einsetzen in eine Isofix-Basis oder in einen Kinderwagen klappt mittels eines Adapters problemlos. Die Babyschale gibt es bereits ab 120 €.

Für die Britax Römer PRIMO gibt es ebenfalls ein sehr hilfreiches und informatives Video. Du erfährst Schritt für Schritt, wie du die Babyschale richtig befestigst und welche zusätzlichen Funktionen verbaut sind:

 

Cybex

Platz 3 im Babys10 Test geht an die Cybex Aton 3 Babyschale, auch sie ist für Säuglinge bis zu 13 kg geeignet. Die Kopfstütze ist 8-fach höhenverstellbar und wächst mit deinem Schatz perfekt mit, durch die integrierte Sitzhöhenverstellung kann dein Spatz in der Schale möglichst flach liegen oder auch aufrecht sitzen. Mit dem XXL Cabrio-Sonnendach ist dein Baby vor Sonneneinstrahlung und Hitze geschützt. Die Babyschale kannst du in den Farben schwarz, rot-orange oder taupe schon ab ca. 70 € kaufen.

Auch für die Cybex Aton 3 Babyschale gibt es ein Produktvideo, welches dir veranschaulicht wie die Schale funktioniert und wie du sie am besten befestigen kannst:

 

Zubehör Babyschale

Damit deinem Kleinen in der Babyschale nicht langweilig wird, kannst du sämtliches Unterhaltungsprogramm mit in die Schale packen. Wie wäre es denn mit Captain Calamari, der wohl coolsten Piratenkrake aller sieben Weltmeere? Oder vielleicht eine Schnullerkette mit dem Namen deines Kleinen?

Damit dein Spatz nicht friert, empfiehlt sich zudem für die kalte Jahreszeit eine kuschelige Einschlagdecke bzw. ein Fußsack, im Sommer hingegen kannst du einen Überzug für die Babyschale kaufen, damit dein Liebling vor der Sonne geschützt ist.

 

Wo Babyschale kaufen

Da Babyschalen oft mehrere hundert Euro kosten, ist die Versuchung natürlich groß, gebrauchte und günstigere Cybex, Britax Römer oder Osann Schalen von Bekannten oder bei Ebay Kleinanzeigen zu kaufen. Leider kannst du nie wissen, wie lange die Babyschale schon benutzt wurde, und ob sie bereits einige Mängel hat. Daher solltest du auf Nummer Sicher gehen und für deinen Schatz eine neue Babyschale kaufen.

Ein Fachhändler in deiner Nähe bietet nicht nur sämtliche Babyschalen-Modelle von Herstellern wie Doona, Recaro, Maxi-Cosi, Concord, Gesslein, Hartan oder Besafe an, sondern kann dir auch noch die wichtigsten Funktionen erklären und dir zeigen, wie du die Schale richtig im Fahrzeug anbringst. Online findest du Babyschalen auf bekannten Plattformen wie Amazon, myToys oder Babywalz.

nach oben