Die 10 besten Babywippen im Test & Vergleich 2017


Die zehn besten Babywippen

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft (Khaki/Beige, Baumwolle) Amazon
2. Chicco 05079840340000 Babywippe Hoopla, beige Amazon
3. Bright Starts 60198 Senecircaportable Babyschaukel Amazon
4. BEABA 912111 – Wippe Transat Up & Down noir gris Amazon
5. Hauck 633748 Babywippen und schaukeln Bungee Deluxe Amazon
6. Chicco Wippe Chicco Easy Relax, grün jam Amazon
7. CARETERO Bugies Babyschaukel Babywippe Schaukelwippe drehbarer Sitz Timer elektronisches Mobile mit Lichern Red Amazon
8. Ingenuity 10247 Swing and Go Portable Swing – Hugs & Hoots Amazon
9. Babywippe JUNGLE Baby Schaukelwippe mit VIBRATION (+ Spielbogen) (Grau) Amazon
10. Tiny Love 22218003 Schaukel- und Schlummerwippe Rocker Napper Amazon


Tragetuch und Stubenwagen ermöglichen dir, deinen kleinen Schatz überall mitzunehmen. Im Tragetuch ist dein kleiner Liebling ganz nah bei dir und fühlt sich wunderbar geborgen. Im Stubenwagen oder in der Wiege kann sich dein kleiner Racker vom anstrengenden Tag erholen und etwas entspannen. Das Laufgitter kombiniert beides – auf einer weichen Laufgittermatratze kann dein Baby entspannen, spielen und die Welt um sich herum erkunden.

Brauchst du für deinen kleinen Liebling also wirklich noch eine Babywippe oder eine Babyschaukel? Ja definitiv! Babywippen sind richtige Multitalente und Alleskönner unter den Kindermöbeln: In einer Babywippe kann sich dein Baby nicht nur ausruhen und vor sich hindösen, sondern dich auch aufmerksam dabei beobachten, wie du das Chaos in der Küche beseitigst oder konzentriert am Schreibtisch sitzt.

Im Babywippen Test und Vergleich erfährst du, was die Vorteile von einer (elektrischen) Babywippe sind und warum du dir unbedingt eine Babyschaukel anschaffen solltest. Babys10 hat für dich alle nützlichen Informationen, Erfahrungen und Empfehlungen rund um Babywippen für dein Baby zusammengestellt und du kannst die besten Schaukelwippen von Chicco, Babybjörn, Hauk, Fisher Price und Nuna miteinander vergleichen.

 

Warum Babywippe & wofür

Babywippen und Babyschaukeln zeichnen sich vor allem durch ihre Wippfunktion aus, die eine besonders beruhigende Wirkung auf deinen kleinen Liebling haben können. Dein Baby wird durch die gleichmäßigen und ruhigen Schaukelbewegungen sanft in den Schlaf gewiegt bzw. hin und her geschaukelt. Babywippen und Babyschaukeln sind der ideale Ort für deinen kleinen Knirps, um überall am Familienleben und an deinem Alltag teilzunehmen.

Babywippen können kinderleicht und ohne größeren Aufwand von einem Ort zum nächsten transportiert werden. Wenn du duschen möchtest oder das Fläschchen für deinen hungrigen Schatz zubereitest, kannst du deinen Liebling einfach kurz in die Babywippe legen. So hast du beide Hände frei und ihn jederzeit im Blick.

Egal, ob dein Kind in der Babywippe schläft, sich entspannt, spielt, dich aufmerksam mit seinen neugierigen Augen beobachtet oder einfach nur fröhlich hin und her wippt – in einer Babyschaukel wird ihm definitiv nicht langweilig. Falls du etwas länger brauchst und sich dein Schatz durch die Schaukelbewegung nicht beruhigen lässt, kannst du wunderbar einen Spielbogen, eine Kinderwagenkette, ein Mobile oder eine Spieluhr am Gestell der Babywippe anbringen.

Die Babywippe Balance Soft von Babybjörn ist so gebaut, dass du nicht zwingend die Wippe die ganze Zeit anstupsen musst, sondern dein Baby selbstständig durch seine eigenen Bewegungen die Wippe zum Schaukeln bringen kann. So stärkt dein Kind zugleich seine motorischen Fähigkeiten und seinen Gleichgewichtssinn. Nicht umsonst ist die Balance Soft Babyschaukel von Babybjörn der Testsieger von Babys10.

 

(Elektrische) Babywippen & Babyschaukeln für drinnen & draußen

Die Auswahl an Babywippen und Schaukeln ist enorm groß und somit ist es für dich auch sicherlich nicht so einfach, zwischen Babywippen von Chicco, Bright Starts, Ingenuity, Nuna, Geuther oder Babybjörn zu entscheiden. Soll die Babywippe elektrisch sein oder eine Vibrationsfunktion haben? Braucht die Babyschaukel auch noch einen Timer und integrierten Musikplayer? Oder reicht vielleicht eine Babywippe, die du oder dein Kleines selbst zum Schaukeln bringt? Soll die Babyschaukel für drinnen und draußen verwendet werden können? Soll das Baby in der Wippe liegen oder auch sitzen können? Wie hoch soll das Gestell der Babywippe sein? Reicht es aus, wenn die Wippe auf dem Boden steht oder soll ein Stuhl bzw. Hochstuhl in der Babyschaukel integriert sein, so wie es Beaba und Hauck anbieten? Welche Farbe soll die Wippe haben?

All das sind wichtige Eigenschaften, über die du dir unbedingt vor dem Kauf einer Babywippe Gedanken machen solltest. Grundsätzlich kann man nicht sagen, dass elektrische Babywippen besser sind als eine Babyschaukel ohne diese spezielle Funktion. Am besten ist es, wenn du dir vorab alle Informationen zu den verschiedenen Babywippen und Babyschaukeln durchliest und dir eventuell zwei bis drei Modelle nach Hause bestellst. Dann kann dein Baby einfach daheim Probeliegen und selbst entscheiden, in welcher Wippe es sich am besten schaukeln und entspannen lässt.

 

Die klassische Babywippe ohne Extras

Wer auf technischen Schnickschnack einer elektrischen Babyschaukel mit Musik- und Timerfunktion verzichten kann, sollte sich für die Babywippe Balance Soft von Babybjörn oder für die Comfort Harmony von Ingenuity entscheiden. Chicco hat mit der Babywippe Hoppla und Easy Relax gleich zwei tolle Babyschaukeln im Sortiment.

Diese klassischen Babywippen haben den Vorteil, dass du sie ganz nach den Vorlieben deines Babys schneller oder langsamer schaukeln lassen kannst. Je nachdem, was du gerade machst, kannst du die Wippe mit dem Arm oder dem Fuß anstupsen. Diese Wippen haben den Vorteil, dass sie im Gegenteil zu elektrischen Babywippen oder Babyschaukeln mit Vibration komplett geräuschlos sind und dein Kind somit nicht beim Einschlafen gestört wird.

Auch Stokke, Fisher Price, Geuther und Joie haben tolle Babyschaukeln und Wippen im Angebot, mit denen dein Kleines großen Spaß haben wird. Diese Babyschaukeln kannst du entweder selber zum Wippen bringen oder es deinem Schatz überlassen. Als weitere Alternative eignen sich auch wunderbar Babyschaukeln in Form einer Hängematte.

 

Elektrische Babywippen oder Babyschaukeln mit Vibration

Elektrische Babywippen bieten dir und deinem Kind ein gewisses Extra, da die Schaukelbewegungen automatisch durch einen Motor erzeugt werden. Ingenuity, Bright Starts, Nuna Leaf und 4moms (bspw. mit dem Modell MamaRoo) bieten elektrische Babyschaukeln mit verschiedenen Schaukelgeschwindigkeiten an, die du ganz einfach per Knopfdruck am Gestell der Babywippe einstellen kannst.

Für Kinder, die das Autofahren lieben und gerne bei euren gemeinsamen Ausflügen sanft entschlummern, sind Babywippen und Babyschaukeln mit Vibration besonders geeignet. Hauck hat eine tolle Babyschaukel mit Vibrations- und Musikfunktion im Sortiment, ein süßer Spielbogen ist auch mit dabei. Deinem kleinen Schatz wird definitiv nicht langweilig werden.
Der Hersteller Joie bietet mit seiner Babyschaukel Serina eine 2in1 Babywippe hat, die sowohl über eine Vibrations- als auch Schaukelfunktion verfügt. Ein Timer ist bei diesen Modellen oft mit dabei.

 

Babywippen mit Hochstuhl

Besonders praktisch sind Babywippen, die du ab einem bestimmten Alter auch als Stuhl verwenden kannst. Die Balance Soft Babywippe ist erst Wippe und wenn dein kleiner Spatz sitzen und laufen kann, kann er es sich auf seinem eigenen Stuhl gemütlich machen.

Die Babywippe Up & Down von Beaba ist Wippe und Hochstuhl in einem. Die Babywippe kann in vier verschiedenen Höhen eingestellt werden, so dass dein Kleines entweder am Boden hin und her geschaukelt werden oder auch beim Esstisch mit dabei sein kann.

Auch wenn dein Baby gestillt wird und noch keine Beikost bekommt, ist es doch wunderschön, wenn dein kleiner Fratz schon von Anfang an am Familienleben teilnimmt. Wenn du selbst etwas Leckeres gekocht oder dir etwas vom Italiener nebenan bestellt hast, dann ist dein Baby in der Beaba Babywippe wunderbar aufgehoben und kann in der Liegeposition ein kleines Nickerchen machen und trotzdem beim Essen dabei sein.

Wenn dein Kind größer wird und nicht mehr gestillt wird, eignet sich die Babywippe ideal als Hochstuhl, da sich die Liegeposition ganz leicht in eine Sitz- bzw. halb aufgerichtete Position verstellen lässt. Wenn dein Kind noch nicht alleine und sicher sitzen kann, ist dieser Hochstuhl perfekt – Hipp Gläschen und Babybrei lassen sich darin bestens genießen. Nutzt du die Babywippe nicht als Hochstuhl, sondern als Bodenwippe, kannst du die Griffe ganz einfach abnehmen.

 

Babyschaukel für drinnen & draußen

Das Tolle an einer Babywippe ist, dass du sie sowohl drinnen in deiner Wohnung als auch draußen im Garten verwenden kannst. Dein kleiner Schatz ist somit immer genau da, wo du auch bist. Egal, ob du zuhause arbeitest, den Haushalt auf Vordermann bringst oder du draußen auf dem Balkon etwas entspannen möchtest – in einer Babyschaukel kann dein süßer Spatz überall fröhlich hin und her wippen.

Viele Babywippen kannst du problemlos auch im Outdoor-Bereich verwenden und die Babyschaukel einfach im Garten oder auf dem Balkon aufbauen, da das Material des Gestells strapazier- und widerstandsfähig ist. Dann kann dein Sprössling alles Mögliche entdecken, an der frischen Luft ein Nickerchen machen und dir beim Grillen oder Blumen pflanzen zuschauen.

Wenn dein Baby das Schaukeln liebt und schon eigenständig sitzen kann, sind Babyschaukeln für den Garten aus Holz eine wunderbare Alternative. Dein Kind sitzt sicher in der Gitterschaukel und kann schon einmal für die große Schaukel auf dem Spielplatz üben.

Für drinnen in der Wohnung eignet sich hervorragend eine Babyschaukel, die du zwischen den Türrahmen anbringen kannst. Als weitere Alternative gibt es auch wunderbare Babyschaukeln in Form einer Hängematte, die du an einem Haken an der Decke im Kinder- oder Wohnzimmer anbringen kannst. Roba bietet einen tollen Hängesitz für dein Baby an, in dem es bequem liegen und glücklich und zufrieden hin und her schaukeln kann.

 

Babyschaukeln und Wippen für Zwillinge

Für Zwillinge kannst du die herkömmlichen Babywippen und Babyschaukeln verwenden, allerdings brauchst du sie für deine beiden Kleinen in doppelter Ausführung. Je nachdem, wie die Beiden gelaunt sind, kannst du die Babywippen nebeneinander stellen, sodass sie sich beim fröhlichen “Hin-und-Her-Wippen” anschauen und gemeinsam Spaß haben können. Wenn einer von den Zweien etwas müde wird oder sich lieber etwas ausruhen möchte, kannst du die eine Babywippe von dem anderen Sprössling einfach etwas weiter weg stellen.

 

Was bei Babywippen wichtig und zu beachten ist

Bei Babywippen und Babyschaukeln gibt es einige Dinge, die du wissen und beim Kauf beachten solltest. In diesem Abschnitt erfährst du, ab welchem Alter und für wie lange dein Baby in der Babyschaukel bzw. Wippe liegen kann, ohne dass sich ein zu langes Liegen in der Babywippe negativ auf die Gesundheit deines Babys auswirkt.

 

Wie gesund oder schädlich sind Babywippen

Viele Mamas fragen sich, ob eine Babywippe schädlich für ihr Kleines sein kann. Im Internet bzw. in diversen Foren und Blogs findet man dazu viele unterschiedliche und teilweise auch gegensätzliche Antworten, die nur für mehr Verwirrung sorgen. Grundsätzlich gilt, dass Babywippen für dein Kind nicht schädlich sind.

Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass dein Kind nicht zu lange in einer Babywippe liegt bzw. sitzt. Denn erst wenn dein Baby zu viel Zeit in einer Babyschaukel oder Wippe verbringt, kann es zu Haltungsschäden und falschen Belastungen kommen, die die Entwicklung deines Babys negativ beeinträchtigen können. Um genau das zu vermeiden, ist es wichtig, dass dein Kind seiner Körpergröße und seines Alters entsprechend nur eine gewisse Zeit in der Wippe ist. Solltest du dir trotzdem noch unsicher sein, kannst du einfach deinen Kinderarzt oder deine Hebamme um Rat fragen.

 

Babywippe ab wann & wie lange

Die meisten Babywippen sind bereits für Neugeborene konzipiert und du kannst dein Kleines ohne Bedenken für eine kurze Zeit in die Babywippe legen. Viele Babywippen haben eine Sitzverkleinerung sowie eine Kopfstütze und verfügen über eine weiche und gute Polsterung. So werden Kopf und Rücken bereits optimal ab der Geburt gestützt. Außerdem lässt sich die Rückenlehne der meisten Babywippen und Babyschaukeln in mehreren Positionen verstellen, sodass dein Kind entweder liegen und schlafen oder halb aufgerichtet sitzen und spielen kann. Langeweile kommt so sicher nicht auf und dein Kind hat genügend Abwechslung.

Länger als 20-30 Minuten sollte dein Neugeborenes aber nicht in der Wippe liegen, da die Wirbelsäule deines Babys noch nicht stabil genug und leicht formbar ist. Wenn dein Kind zu viel Zeit in der Babywippe verbringt, kann der Rücken falsch belastet, die Wirbelsäule gekrümmt und die Bewegungsfreiheit deines Kindes eingeschränkt werden.

Du musst dir aber deswegen nicht unnötig Sorgen machen, denn auch im Tragetuch oder in der Babyschale bzw. im Autositz ist die Wirbelsäule bzw. der Rücken ähnlich wie in einer Babywippe gekrümmt. Für einige Zeit ist so eine Position also gar kein Problem. Achte darauf, dass dein Kind nicht zu lange in derselben Haltung verbringt und auch genügend Zeit hat, auf der Krabbeldecke seine ersten Krabbelversuche zu unternehmen und von einer Ecke zur nächsten zu robben oder mit den Füßchen wild zu strampeln.

Je älter dein Kind wird, desto unbedenklicher wird es und der kleine Racker darf auch einmal ein paar Minuten länger in der Babywippe liegen. Ab ca. dem 3. Monat ist die Wirbelsäule deines Babys deutlich stabiler und auch die Rückenmuskulatur ist gestärkt. Bei älteren Kinder sollte dennoch eine Dauer von zwei Stunden in der Wippe nicht überschritten werden.

Je nachdem für welche Babywippe du dich entscheidest, solltest du dich vorab informieren, bis zu welchen Alter und Körpergewicht deine Babywippe geeignet ist. Viele Babyschaukeln sind bis zu einem Alter von zwei Jahren und für ein Gewicht bis 13, 15 oder 18 kg konzipiert. Da das Höchstgewicht je nach Gestell und Marke der Babywippe variiert, schau sicherheitshalber immer in der Gebrauchsanweisung nach.

Wenn dein Kind älter wird, sitzen kann und das Schaukeln liebt, kannst du ihm mit einer Babyschaukel für drinnen oder draußen oder einem Schaukelpferd eine riesige Freude machen. Für drinnen eignen sich hervorragend Babyschaukeln, die du zwischen den Türrahmen befestigen kannst, für den Outdoor-Bereich gibt es tolle Gitterschaukeln für Babys und Kleinkinder. Schaukelpferde und Schaukeltiere bspw. von Roba sehen unglaublich süß aus und lassen jedes Kinderherz höher schlagen.

 

Ergonomisches Design & schadstofffreier Bezug bei Babywippen

Wenn du deine Babywippe direkt nach der Geburt verwenden willst, solltest du unbedingt darauf achten, dass die Wippe eine extra Sitzverkleinerung hat, die du später – wenn dein Kind groß genug ist – entfernen kannst. Außerdem ist ein ergonomisches Design, das Kopf und Rücken stützt bzw. die Wirbelsäule entlastet, ebenso wichtig und sorgt für eine rückenschonende Haltung deines kleinen Schatzes in der Babywippe.

Das Gestell der Babyschaukel sollte stabil und hochwertig verarbeitet sein, sodass es sicher auf dem Boden steht. Eine Anti-Rutsch-Beschichtung an den Füßen des Gestells sorgt ebenfalls für einen sicheren Stand der Babywippe. Die Babywippe sollte über einen 3-Punkt- oder 5-Punkt-Sicherheitsgurt verfügen, mit dem du dein Kleines in der Babyschaukel sichern kannst, damit es bei seinen Wippversuchen und Strampelbewegungen nicht herausfallen kann. Bei Babyschaukeln zum Aufhängen und Hängematten, die du an die Decke hängen möchtest, ist es besonders wichtig, dass die Deckenbefestigung sicher ist.

Der Bezug der Babywippe sollte aus schadstofffreien Stoffen sein. Der Oeko-Tex Standard 100 garantiert auch bei Babywippen, dass die dort verwendeten Materialien unbedenklich für Babys sensible Haut sind, selbst wenn dein Kleines anfangen sollte, an dem Stoff zu knabbern. Atmungsaktive Stoffe sind ein weiterer Pluspunkt einer Babywippe, denn so wird Feuchtigkeit optimal weitergeleitet und dein Kleines fängt auch bei warmen Temperaturen nicht an zu schwitzen. Wenn es kalt ist, kannst du dein Baby immer in eine warme Decke wickeln oder sie über seinen Bauch bzw. seine kleinen Beinchen legen.

Der Bezug deiner Babywippe sollte leicht zu reinigen und abzuziehen sein, denn es wird mit Sicherheit immer mal wieder passieren, dass der eine oder andere Löffel Brei auf der Wippe landet. Bezüge gibt es vielen tollen Farben und Mustern für dein kleines Mädchen oder deinen kleinen Jungen. Du kannst zwischen schönen Farben in rosa, blau, grün oder pink wählen oder deine Babywippe auch mit einem süßen Bezug mit den Figuren aus Winnie Pooh oder aus Disneyfilmen beziehen.

 

Babywippe ja oder nein

Ob du dich für oder gegen eine Babywippe entscheidest, liegt ganz bei dir. Wichtig ist nur, dass du unbedingt darauf achtest, dass dein Kind seinem Alter entsprechend und nicht zu lange in der Babywippe liegt. Eine Babywippe ist per se nicht gesundheitsschädlich, aber die Babyschaukel sollte kein Daueraufenthaltsort deines Babys sein. Die richtige Dosierung ist hierbei entscheidend, die Babywippe eignet sich wunderbar für zwischendurch, wenn du beide Hände frei haben musst und sich dein Kind nur in der Wippe beruhigen lässt.

Die Babywippe wird dir im Alltag so manches erleichtern und ist sehr vielseitig einsetzbar. Babyschaukeln sind nicht nur beruhigend, sondern auch ungemein mobil. So kann dein Kleines überall – drinnen und draußen – dabei sein und am Familienalltag teilnehmen. Dein Kind nimmt die Welt ganz anders wahr und kann viel mehr entdecken als in einer Wiege oder einem Stubenwagen, in dem es nur an die Decke schaut und um sich herum nicht so viel sehen kann.

Ganz egal, ob du dich für eine klassische Babywippe oder für eine elektrische Babyschaukel mit Vibration entscheidest, lass dein Kind in der Babywippe nie unbeaufsichtigt.

 

Die drei Babywippen Testsieger im Vergleich 2017

Babywippe Balance Soft von Babybjörn


Die Babywippe Balance Soft von Babybjörn ist definitiv der Testsieger unter den Babyschaukeln. Die Balance Soft Babywippe schaut nicht nur super schön und modern aus, sondern zeichnet sich vor allem durch ihr ergonomisches Design aus. Die Wippe kann bereits ab der Geburt verwendet werden, da sie einen korrekten Halt für den Kopf und Rücken des Babys bietet.

Die Babybjörn Babyschaukel kann in vier verschiedenen Positionen eingestellt werden, so dass dein Kind darin entweder spielen, schlafen oder sich etwas ausruhen kann. In der Transportfunktion lässt sich die Babywippe ganz flach zusammenklappen. Das Tolle ist, dass die Balance Soft Babywippe nur ein Eigengewicht von 2,1 kg hat, somit ist sie super schnell zusammengeklappt und woanders wieder aufgebaut.

Das Besondere an dieser Babywippe ist, dass dein Kleines sie durch seine eigenen Bewegungen selbst zum Schaukeln bringen kann. Gleichgewichtssinn und Motorik deines Kindes werden so spielerisch gestärkt. Die Kleinen lieben es einfach, wenn sie sich selbst in den Schlaf schaukeln können und finden es immer wieder amüsant, wie die ganze Wippe schaukelt und vibriert.

Außerdem kann die Babywippe von Babybjörn einfach in einen Stuhl umgewandelt werden, wenn dein Kind alleine laufen und sitzen kann. Das ist nicht nur super praktisch, sondern vor allem auch für deinen Geldbeutel von Vorteil, weil du die Babywippe bzw. den Stuhl bis zu einem Alter von zwei Jahren verwenden kannst. Dein Kind kann die Babywippe bis zu einem Gewicht von 9 kg nutzen, den Stuhl bis zu einem Körpergewicht von 13 kg.

Der Bezug der Babywippe ist in drei unterschiedlichen Materialien erhältlich: Du kannst zwischen Cotton, Baumwolle und Baumwollmischgewebe in vielen tollen Farben wählen. Der Bezug lässt sich kinderleicht abziehen und in der Waschmaschine bei 40 Grad reinigen.

Daumen hoch für diese wunderbare Babywippe, die dein Kind und du lieben werdet. Auch wenn der Babywippen Testsieger keine elektrische Vibrations- oder Musikfunktion hat, diese Babywippe überzeugt auch so! Babybjörn hat eine weitere tolle Babywippen im Sortiment: Die Babywippe Bliss hat dieselben Vorzüge der Balance Soft, entscheidet sich aber nur minimal im Design und in den Farben.

 

Babywippe Chicco Hoppla


Die Babywippe Hoppla von Chicco begeistert durch ihr schlichtes Design und viele tolle praktische Highlights. Die Hoppla Babyschaukel kann ab der Geburt deines kleinen Babys bis zu einem Gewicht von 9 kg verwendet werden und ist insbesondere für die Anfangszeit optimal geeignet.

Je nach Größe deines Kindes kannst du den zweiteiligen Sitzverkleinerer in die Babywippe legen und ihn bei Bedarf jederzeit wieder entfernen. Die Kopfstütze ist verstellbar, die Rückenlehne kann in vier verschiedenen Positionen eingestellt werden, so dass dein Schatz darin liegen und schlafen oder auch etwas aufrechter sitzen und spielen kann.

Ist dein Kind in Spiellaune, musst du nicht extra einen Spielbogen an der Babywippe anbringen, da dieser schon mit dabei ist. So kann dein Schatz jederzeit Greifring und Rassel zum Spielen benutzen und gleichzeitig seine motorischen Fähigkeiten trainieren. Da die Wippe weich gepolstert und besonders bequem ist, kann dein Kleines darin nicht nur wunderbar spielen, sondern auch ganz einfach in den Schlaf geschaukelt werden.

Dein kleiner Zwerg ist in der Babywippe Hoppla von Chicco jederzeit gut aufgehoben, wenn du kurz aufräumen musst, die Hände frei haben willst oder einmal kurz unter die Dusche hüpfen möchtest.
Der Bezug kann ebenso wie bei der Babybjörn Wippe leicht abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden. Du hast die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Farben und kannst zwischen einer Babywippe in blau, rosa, beige oder rot wählen. Der Preis für die Babywippe variiert je nach Farbe zwischen 75 und 100 €.

 

Elektrische Babyschaukel von Bright Starts


Die Babywippe Ingenuity von Bright Starts ist der Testsieger unter den elektrischen Babyschaukeln. Diese tolle Babyschaukel verfügt über fünf Schaukelgeschwindigkeiten und eine Vibrationsfunktion. Außerdem spielt diese Babywippe acht Melodien und drei Naturgeräusche ab. Zugegeben, diese Geräusche sind nicht jedermanns Sache und nicht jedem Baby gefallen sie. Aber das ist auch nicht weiter schlimm, denn diese Babywippe ist auch ohne dieses kleine Extra super. Die verschiedenen Geschwindigkeitsstufen haben noch jedes Baby in den Schlaf gewiegt und dein Kind kann auch geschaukelt werden, ohne dass du die Wippe die ganze Zeit mit der Hand oder dem Fuß anstoßen musst.

Diese elektrischen Babyschaukeln sind für alle Kinder geeignet, auf die die Schaukelbewegung eine besonders beruhigende Wirkung hat und Mama und Papa nicht ständig die Wippe anschubsen können, weil sie zwischendurch schließlich auch noch arbeiten, aufräumen und andere wichtige Dinge erledigen müssen.

Bright Starts hat neben der Ingenuity Babyschaukel auch noch weitere Babywippen wie Cozy Kingdom, Comfort and Harmony und Bouncer im Sortiment.

 

Wo Babywippe kaufen

Die Testsieger der klassischen und elektrischen Babywippen kannst du ganz einfach online bei Amazon, Babywalz, Otto oder My Toys neu kaufen. Vergleiche vor dem Kauf auf jeden Fall die Preise für deine Babywippe von Hauck, Nuna, Babymoov und Fisher Price, da diese bei den verschiedenen Online-Shops stark variieren können.

Bei Ebay Kleinanzeigen kannst du besonders günstig eine gebrauchte Babywippe verschiedener Marken kaufen und bares Geld sparen. Ikea bietet mit der Babywippe TOVIG eine preisgünstige Alternative für 39,99 an.

nach oben