Die 10 besten Beistellbetten im Test & Vergleich 2017



Babys Favorites unter den Beistellbetten

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. babybay 100112 Original weiß extra belüftet Beistellbett Amazon
2. FabiMax 2386 Beistellbett Basic inklusiv Matratze Comfort und Nest Amelie, natur / weiß Amazon
3. roba 16200-3 P105 – Beistellbett Liebhabär Amazon
4. Chicco Beistellbett Next2Me, Dove Beige Amazon
5. babybay maxi 160102 – Beistellbett / Baby-Bettchen ‚Das Große‘, weiß lackiert Amazon
6. Kinderbett Gitterbett Beistellbett Maria 90x40cm – Weiß Amazon
7. WALDIN Baby Beistellbett mit Matratze und Nestchen, 8 Modelle wählbar, weiß lackiert,weiß Amazon
8. Babybay 166100 – Baby-Bettchen boxspring, natur unbehandelt Amazon
9. Dreamgood Beistellbett Buche inkl. Matratze prime Amazon
10. LCP Kids 417 Baby Beistellbett in weiss mit Matratze Amazon


Ein Beistellbett bietet deinem kleinen Schatz für seine ersten Lebensmonate ein wunderbar warmes und weiches Nestchen zum Schlafen. Tagsüber ist dein Kleines im Tragetuch immer in deiner Nähe und abends kann es sich in seinem Beistellbett von Babybay, Fabimax oder Chicco an deiner Seite vom anstrengenden und aufregenden Tag erholen.

Im Beistellbett Test und Vergleich erfährst du nicht nur, wo du die Testsieger der Beistellbetten kaufen kannst, sondern auch, was die Vorteile eines Kinderbeistellbettes gegenüber einem Babybett, einer Wiege und einem Stubenwagen sind. Zusätzlich kannst du dich darüber informieren, was du beim Kauf beachten solltest und welche Matratze bzw. welches Nestchen das Beistellbett für dein Baby perfekt machen.

 

Was ist ein Beistellbett

Die Beistellbetten sind an drei Seiten geschlossen, die vierte Bettseite ist offen, so dass das Beistellbett und das Elternbett nahtlos ineinander übergehen und dein Kind direkt an deiner Seite schlafen kann. Beistellbetten sind sehr praktisch und vor allem in den ersten Lebensmonaten deines kleinen Lieblings überaus sinnvoll. Dein Baby braucht besonders am Anfang seines Lebens ganz viel Nähe, Zuwendung und das wohlige Gefühl von Geborgenheit.

 

Vorteile & Eigenschaften eines Beistellbettes

Die meisten Hersteller wie Fabimax und Waldin bieten Gitterbettchen aus Holz an, aber es gibt auch Beistellbetten aus Baumwolle: Chicco bietet ein solches Beistellbett an, das dank des großen Netzfensters ebenfalls für eine optimale Luftzirkulation sorgt.

Wenn du das Beistellbettchen noch ein wenig gemütlicher und kuscheliger machen möchtest, kannst du bei den Gitter-Beistellbetten ein weiches Nestchen anbringen. Bei Bedarf kannst du auch ein extra Verschlussgitter für die vierte Seite kaufen und schon ist das Beistellbett zu einem Babybett oder Stubenwagen umfunktioniert.

 

Vorteil 1: Dein Kind ist immer in deiner Nähe

In einem Beistellbett ist dein Kleines immer direkt in deiner Nähe und kann ganz entspannt und beruhigt in das Land der Träume abtauchen, weil Mama und Papa immer an seiner Seite sind. Da das Beistellbett direkt neben deinem Bett steht, kann dein Kind – wenn es etwas größer ist – einfach zu dir herüber krabbeln und du musst nachts nicht extra aufstehen, wenn dein Baby schreit und knatschig ist. Außerdem hat ein Beistellbett den Vorteil, dass dein Kleines darin länger schlafen kann, weil es meist größer ist als ein Stubenwagen oder eine Wiege.

 

Vorteil 2: Ein Beistellbett erleichtert dir das Stillen in der Nacht

In der Nacht erleichtert dir ein Beistellbettchen ungemein das Stillen, da du nicht extra aufstehen musst, wenn dein kleiner Racker Hunger hat. Du kannst dein Baby einfach zu dir ins Bett ziehen und nach dem Stillen wieder in sein eigenes Bettchen zum Schlafen legen. So kannst auch du bequemer und ruhiger schlafen, bist aber trotzdem immer in unmittelbarer Nähe deines Kindes.

 

Vorteil 3: Beistellbetten sind höhenverstellbar

Beistell- bzw. Stillbetten sind in der Höhe mehrfach verstellbar, so dass sie an fast jedem Bett befestigt werden können. Diese Zustellbettchen sind für fast jedes Bett geeignet und du kannst dein Beistellbett von Fabimax, Babybay, Waldin, Chicco und Co problemlos an die Höhe eines Boxspringbettes oder auch an ein Ikea Malm Bett anpassen.

 

Weitere Variationen und Modelle von Still- & Anstellbetten

Neben den klassischen Beistellbettchen haben Fabimax, Roba und Chicco auch tolle 2in1, 3in1 und 4in1 Beistellbetten sowie Reise-Beistellbetten im Angebot.

 

2in1 Beistellbett: Beistellbett & Stubenwagen in einem

Hersteller wie Fabimax und Babybay bieten einige ihrer Beistellbetten auch mit platzsparenden Rollen und einem Verschlussgitter an, die ganz einfach am Beistellbett befestigt werden können. In nur wenigen Sekunden kannst du so dein Beistellbett in einen Stubenwagen verwandeln. Dein Baby kann nun auch tagsüber immer in deiner Nähe einschlummern, wenn du gerade am Schreibtisch arbeitest oder dich etwas ausruhen möchtest.

 

3in1 & 4in1 Beistellbetten: Mitwachsende Beistellbetten

Das Original Beistellbett von Babybay hat noch weitere Vorzüge: Es kann nicht nur mit einem Verschlussgitter und Rollen zu einem Stubenwagen umfunktioniert werden, sondern auch als Kinderbett, Hochstuhl, Kinderstuhl, Laufgitter und Kinderbank genutzt werden. Dieses mitwachsende Beistellbett kann ganz einfach mit einem entsprechenden Erweiterungsset in ein größeres Babybett und einen Hochstuhl mit Sitzfläche, Tisch und Fußstütze umgewandelt werden.

Wenn du zwei Babybays hast, dann kannst du sie wunderbar zu einem Laufstall zusammenfügen. In dem Laufstall können deine Kinder selbst dann noch eine ganze Zeit lang spielen, wenn sie eigentlich schon längst aus ihrem Beistellbett herausgewachsen sind.

Schläft dein Kleines schon in seinem eigenen Bettchen, musst du das Babybay noch nicht im Keller verstauen oder verkaufen, denn du kannst es wunderbar weiterhin als Sitzbank verwenden – und das ganz ohne zusätzliches Zubehör. Auf der Sitzbank kann dein Kind spielen, sich Bücher anschauen oder gespannt einem Hörspiel lauschen.

Das Stubenbett von Roba kann als Beistellbett, Babywiege, Bettchen und später als Bank genutzt werden. Roba bietet verschiedene Komplettwiegensets und Stubenwagen 4in1 in verschiedenen Farben und Designs in Weiß und Holztönen an.

 

Reisebettchen & Beistellbetten für unterwegs

Chicco hat mit dem Beistellbett Next2me ein wahrhaft durchdachtes Produkt entwickelt, das vielseitig einsetzbar ist und die Vorteile eines Beistellbettes mit denen eines Reisebettes wunderbar vereint. Das Beistellbett von Chicco kann zuhause oder unterwegs – wie jedes andere Beistellbett auch – problemlos an dem Elternbett befestigt oder als Baby- bzw. Reisebett im Zimmer aufgestellt werden.

Verwendest du das Bettchen als Beistellbett, öffnest du einfach das große Netzfenster an der aufklappbaren Seite und kannst es dank der 6-fachen Höhenverstellung ideal an jedes Bett anpassen. Du kannst die aufklappbare Seite aber auch jederzeit mit einem Reißverschluss schließen und schon hast du ein komplettes Babybett, in dem dein Kleines überall sicher und bequem schlafen kann. Die zwei kleinen Rollen sorgen dafür, dass du das Beistellbett kinderleicht von einem in das andere Zimmer transportieren kannst.

Geht es für ein Wochenende zu Oma und Opa oder auf eine längere Reise nach Italien, ist das Next2me Beistellbett von Chicco schnell zusammengeklappt, in der praktischen Transporttasche verstaut und bei den Großeltern oder in der Ferienwohnung am Meer kinderleicht wiederaufgebaut. Das Beistellbett kann ab der Geburt bis zu einem Alter von ca. sechs Monaten bzw. bis zu einem Gewicht von 9 kg verwendet werden.

 

Alle weiteren nützlichen und hilfreichen Informationen zu Reisebetten findest du im Baby- & Kinderbett Test und Vergleich.

 

Beistellbett, Wiege oder Stubenwagen

Viele Eltern fragen sich, ob ein Stubenwagen, eine Wiege oder ein Beistellbett für ihren kleinen Schatz besser geeignet ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, da sowohl ein Beistellbett, als auch eine Wiege und ein Stubenwagen gewisse Vor- und Nachteile haben. Es kommt ganz darauf an, was dir wichtig ist und womit du und vor allem dein Kleines am besten zurechtkommt.

Im Stubenwagen- und Wiegen Test von babys10 erfährst alles über die Vor- und Nachteile eines Stubenwagens und einer Babywiege und kannst diese perfekt miteinander vergleichen. Denn du weißt am besten, was für dein Kleines und für dich die sinnvollste Variante ist.

Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können oder möchten, haben Roba, Fabimax und Babybay tolle (mitwachsende) 2in1, 3in1 und 4in1 Beistellbetten entwickelt, die jederzeit als Wiege, Stubenwagen, Laufgitter, Babybett, Hochstuhl und Kinderstuhl bzw. Kinderbank verwendet werden können. So sparst du dir viel Geld und kannst die Produkte über einen langen Zeitraum nutzen.

 

Beistellbett wie groß

Anstellbettchen von Fabimax, Babybay und Chicco gibt es in verschiedenen Größen. Gängige Maßen bei Beistellbetten sind: 90×40, 90×45, 90×50 und 90×55 cm. Das Chicco Reise-Beistellbett hat eine Größe von ca. 80×50 cm. Wem diese Baby-Beistellbettchen zu klein sind, kann auch auf größere Modelle mit den Maßen 100×50 oder 100×40 cm zurückgreifen.

Bei den rundlichen Beistellbetten wie bspw. den Babybay Produkten sind die Maße der Liegefläche 81×41, 81×42, 81×47 und 89×50 cm. Das größte Beistellbett mit den Maßen 89×50 bekommst du, wenn du dich für das Babybay Maxi oder das Babybay Boxspring Beistellbett entscheidest. Das Boxspring Beistellbett ist so gebaut, dass es auch ideal an hohen Betten befestigt werden kann.

Das Beistellbett Room Bed von Roba hat eine Größe von 60×120 cm und ist damit so groß wie ein normales Babybett. Durch die Stoffwand, die jederzeit geöffnet werden kann, ist dein Baby immer direkt an deiner Seite. Auch dieses Beistellbett kann an fast jedes Bett gestellt werden, da die Liegefläche 6-fach höhenverstellbar ist.

 

Beistellbett für Zwillinge

Für Zwillinge eignen sich große Beistellbetten wie etwa das Babybay Maxi Beistellbett oder die Modelle von Fabimax und Waldin. Aber diese Zwillings-Beistellbettchen sind nur eine Lösung für eine kurze Zeit, da Zwillinge viel Platz brauchen und selbst ein großes Maxi Beistellbett schnell zu eng werden kann. Daher ist es meist sinnvoll zwei Beistellbetten zu kaufen oder die Kleinen zusammen in ein Babybettchen zu legen.

 

Was du bei einem Beistellbett beachten solltest

Bei Beistell- bzw. Stillbetten musst du immer darauf achten, dass du sie richtig und entsprechend der Bedienungsanleitung an deinem Bett befestigst, damit dein Baby jederzeit sicher in seinem Beistellbett schlummern kann. Außerdem solltest du bei jedem Beistellbett das zulässige Höchstgewicht beachten. Wenn du deinem Schatz eine extra Matratze für sein Beistellbett kaufen möchtest, solltest du die genauen Maße im Kopf haben, damit die Matratze weder zu klein noch zu groß ist.

Achte auch darauf, dass das Bett keine scharfen Kanten hat und die Schrauben verdeckt sind, so dass sich dein Kleines daran nicht verletzen kann.

 

Wie Beistellbett befestigen

Egal für welches Beistellbett du dich auch entscheidest, bei jedem Bett ist immer eine Bedienungsanleitung dabei. So kannst du mithilfe einer Aufbauanleitung dein Roba-, Fabimax- oder Babybay-Beistellbett Schritt für Schritt aufbauen. Papa wird sich mit Sicherheit liebend gern darum kümmern und so lange an dem Beistellbettchen rumbasteln, bis es perfekt an eurem Bett steht und die Liegeflächen nahtlos ineinander übergehen.

Das Beistellbett wird entweder mit einem Winkel oder zwei Gurten in nur wenigen Handgriffen und meist ohne Werkzeug am Bett befestigt.

 

Wie lange Beistellbett verwenden

Wie lange du dein Beistellbett verwenden kannst, hängt vom zulässigen Höchstgewicht ab. Einige Modelle sind zu bis zu einem Gewicht von 9 kg (ca. bis zum 6. Lebensmonat), andere bis zu einem Alter von 9 oder sogar 14 Monaten geeignet. Aber es kommt natürlich immer darauf an, wie schnell dein Baby wächst. Ist dein Schatz schon mit wenigen Monaten ein kleiner Riese, wird er wohl schon etwas früher in sein Babybettchen umziehen müssen. Bei mitwachsenden Beistellbetten sieht es wieder etwas anders aus. Lies dir bei jedem Bett einfach immer die Gebrauchsanweisung durch, so gehst du auf Nummer sicher.

 

Baby schläft nicht im Beistellbett

Bei einigen Babys kann es vorkommen, dass sie nicht so gerne oder gar nicht in ihrem Beistellbett einschlafen, sondern immer mit Mama und Papa im Bett liegen und kuscheln wollen. Das kann auf Dauer ziemlich unbequem und umständlich für dich werden, wenn immer noch ein kleiner Knirps mit im Bett liegt.

Leider gibt es kein Patentrezept, mit dem du dein Kleines an sein eigenes kleines Bettchen gewöhnen kannst. Warte am besten nach dem Stillen oder Fläschchengeben noch so lange ab, bis der kleine Fratz tief und fest schläft und erst dann legst du ihn in sein Bett. Vielleicht hilft deinem Baby aber auch ein Schnuller, sein Lieblingskuscheltier, eine beruhigende Musik zum Einschlafen oder ein T-Shirt, das nach Mama riecht.

 

Nestchen & die perfekte Matratze für das Beistellbett

Einige Hersteller liefern zum Beistellbett die Matratze bereits mit, bei anderen musst du die passende Matratze separat kaufen. Im Matratzen Test kannst du dich über die besten (Schaumkern-)Matratzen für dein Beistellbett informieren und dein Kleines kann schon bald auf einem der Testsieger von Träumeland oder Julius Zöllner in das Land der Träume abtauchen.

Träumeland, Julius Zöllner und Babybay bieten die Matratzen in vielen verschiedenen Größen an, so dass die Matratze bspw. perfekt in dein Beistellbett mit der Größe 90×50, 90×55 oder 80×40 cm passt.

Vergiss nicht, das passende Laken bzw. Spannbettuch für die Matratze des Beistellbettes und ein weiches Nestchen sowie einen schönen Himmel zu kaufen. Viele Hersteller wie Roba oder Fabimax liefern das passende Nestchen mit, so dass sich dein Kleines in seinem Beistellbett wunderbar geborgen fühlt und sich darin einkuscheln kann.

 

Die drei besten Beistellbetten im Test

Babybay Original Beistellbett


Das Original Beistellbett von Babybay ist sehr hochwertig verarbeitet und schnell zusammengebaut – und das sogar alleine und ohne Papas Hilfe. Das Beistellbett ist schnell und sicher am Bett angebracht und kann stufenlos verstellt werden, so dass es garantiert an jedes Bett passt. Die Rollen und das Verschlussgitter lassen sich bei Bedarf ebenfalls schnell montieren und im Handumdrehen ist aus dem Beistellbett ein Stubenwagen geworden. Das Babybay Original gibt es auch in einer großen Maxi Variante und für Boxspringbetten.

Ein weiterer Vorteil der Babybay Beistellbetten ist, dass sie über einen langen Zeitraum genutzt werden können, da sie problemlos (mit entsprechendem Zubehör) zu einem Babybett, Laufgitter oder einem Hochstuhl umgebaut werden können.

Eine Matratze ist im Lieferumfang nicht enthalten, kann aber separat von Babybay mit dem passenden Nestchen oder von Träumeland, Julius Zöllner und anderen Herstellern dazu bestellt werden.

Das Babybay Original Beistellbett gibt es in sechs verschiedenen Designs und ist mit ca. 135 € in der mittleren Preisklasse.

 

Fabimax Beistellbett Basic


Das Beistellbett von Fabimax ist das günstigste Modell im Test und bietet ein wirklich erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis. Das Fabimax Beistellbett Basic gibt es in zwei Ausführungen: natur (Erle) und weiß lackiert (Buche). Im Lieferumfang sind eine passende Matratze (90×55 cm) und ein Nestchen inklusive. Du kannst zwischen der Matratze CLASSIC und COMFORT wählen. Bei dem Beistellbett natur hast du die Wahl zwischen zehn verschiedenen Farben für das Nestchen, beim Fabimax Beistellbett in weiß stehen dir fünf Farben zur Auswahl.

Auch dieses Beistellbett ist schnell und einfach aufgebaut und am Bett montiert. Der Lattenrost ist von 27 cm bis 52 cm stufenlos verstellbar, so dass die Liegeflächen nahtlos ineinander übergehen. Ein Verschlussgitter ist ebenfalls optional erhältlich, um das Bettchen in einem Stubenbett umwandeln zu können.

Der Preis für dieses tolle Beistellbett liegt je nach Farbe und Design zwischen 90 und ca. 110 €.

 

Roba Room Bed Beistellbett


Das Roba Room Bed ist mit ca. 155 bis 200 € zwar auf den ersten Blick für ein Beistellbett recht teuer, dafür bekommst du aber ein komplett ausgestattetes Babybett in der Größe 60×120 cm. In den ersten Monaten ist das Bett problemlos als Beistellbett zu verwenden, da es in sechs Stufen höhenverstellbar ist. Die Metallwinkel sorgen dafür, dass das Beistellbett sicher an Mamas und Papas Bett befestigt werden kann.

Da an dem Bett eine Stoffwand oder Bettseitengitter aus Holz angebracht werden können, ist dieses Bett schnell in ein Stubenbett und in ein normales Kinderbett umgebaut. Die Stoffwand kann durch einen Reißverschluss geöffnet werden.

Dieses tolle Beistellbett kannst du nicht nur über mehrere Jahre hinweg nutzen, sondern bekommst gleich auch noch Bettwäsche (Kissen 40×60 cm, Decke 100×135 cm), Himmel, Himmelstange, Matratze und ein Bremsrollenset geliefert. Daumen hoch für diesen wunderbaren Allrounder unter den Beistellbetten.

 

Wo Beistellbett kaufen

Beistellbetten von Fabimax, Chicco, Roba oder Babybay kannst du entweder im Online-Shop der Hersteller, in Fachgeschäften vor Ort oder online bei Amazon, Babyone oder Baby-Walz kaufen. Bei Amazon ist die Auswahl an Beistellbetten riesig: Hier findest du auch Beistellbetten von Easy Baby, Treppy, Pinolino, Comfort BabyAlvi, Waldin, Hauck, Fillikid oder Geuther.

Ein Beistellbett von Wohlfix oder Stokke kannst du nicht bei Amazon kaufen, sondern solltest du am besten direkt beim Hersteller bestellen, da sie auch meist die passenden Ersatzteile für dein Beistellbett auf Lager haben. Größere Supermärkte wie Real haben zudem immer wieder Beistellbetten bspw. von Roba im Angebot. Ikea bietet momentan keine extra Beistellbetten für Babys an, dafür haben sie aber schöne Babybettchen im Sortiment.

Bei Ebay Kleinanzeigen gibt es viele gebrauchte Beistellbetten von Babybay, Chicco, Roba oder Fabimax zu einem günstigen Preis. Mit einer neuen Matratze ist das Beistellbett so gut wie neu und du sparst dir – besonders bei Zwillingen – viel Geld.

 

Beistellbett ausleihen

Wenn du nicht extra für die paar Monate ein eigenes Beistellbett kaufen möchtest, hast du die Möglichkeit, dir ein Beistellbett von Babybay oder anderen Herstellern auszuleihen. Im Internet findest du verschiedene Anbieter, die ein Beistellbett für einen relativ günstigen Preis pro Monat verleihen. Die Gebühr liegt meist bei ca. 15 € pro Monat, ab dem 4. Monat werden dir teilweise auch schon einige Rabatte angeboten.

Schöner Nebeneffekt: Wenn du dir ein Beistellbett ausleihst, schonst du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch gleichzeitig die Umwelt.

 

Beistellbett selber bauen

Alle Hobby- und Profi-Handwerker haben natürlich auch die Möglichkeit, ein Beistellbett für ihr Kleines selber zu bauen. Im Internet findest du passende Bauanleitungen und Youtube-Tutorials, mit deren Hilfe du dein eigenes, individuelles Beistellbett fertigen kannst. Du kannst das Beistellbett ganz nach deinen eigenen Vorstellungen und Maßen gestalten oder dich an Beistellbetten von Fabimax oder Babybay orientieren.

nach oben