Die 10 besten Fieberthermometer für Babys im Test & Vergleich 2017



Die zehn besten Fieberthermometer

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. Braun Thermo Scan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520 Amazon
2. reer 9840 Digitales Fieberthermometer mit flexibler und vergoldeter Messspitze Amazon
3. Stirn und Ohr Fieberthermometer – Genehmigt von CE, professionelle Thermometer iProven DMT-489 – unübertroffene Leistung kombiniert mit verbesserter Technologie (2016) Amazon
4. reer 9808 Digitales Fieberthermometer, Frosch Amazon
5. Fieberthermometer zum Messen der Temperatur – digital fieber thermometer baby rektal – iProven DT-K117A Amazon
6. Fieberthermometer eine Sekund von Morpilot Stirn und Ohr Infrarot mit 20 mal Erinnerungen Hintergrundbeleuchtung Digital Ideal für Baby Kinder Erwachsene und alte Leute Amazon
7. INTEY Infrarot Stirnthermometer für Kinder, Erwachsene, Tiere und Objekte Oberflächen mit Hintergrundbeleuchtung inkl. Batterie Amazon
8. Amir Infrarot Fieberthermometer, Ohrthermometer, Stirnthermometer für Babys Kinder Erwachsenen, mit Hintergrundbeleuchtung, Gut für ältere Menschen – Hintergrundbeleuchtung und Großen Bildschirm Amazon
9. AVANTEK Infrarot Ohrthermometer Fieberthermometer mit Speicherfunktion | Piepton-Warnung für Mögliches Fieber für Kinder und Erwachsene Amazon
10. Braun Thermo Scan 5 Infrarot Ohrthermometer IRT6020 Amazon


Da es bei Babys und Kleinkindern häufiger als bei Erwachsenen vorkommen kann, dass sie eine erhöhte Temperatur haben oder fiebern, ist es sinnvoll, für den Notfall ein Fieberthermometer im Haus zu haben. Die Auswahl an Fieberthermometern ist groß und viele Eltern fragen sich, ob ein digitales Fieberthermometer, ein Schnullerthermometer oder doch ein Ohr- oder Stirnthermometer besser zur Messung geeignet ist. Im Test von babys10 werden die besten drei Fieberthermometer für Babys miteinander verglichen und du erfährst, wie die einzelnen Fieberthermometer anzuwenden sind und worauf du bei der Messung achten solltest.

 

Was gibt es für Fieberthermometer & welches ist am besten für Babys geeignet

Jetzt fragst du dich bestimmt, was für ein Fieberthermometer von Braun, Reer oder NUK am besten für dein Baby geeignet ist. Um ein möglichst genaues Messergebnis zu bekommen, ist es wichtig, dass die Temperatur an Körperstellen gemessen wird, die der Körperinnentemperatur am nächsten kommen. Am besten geeignet sind dafür bei Babys der Po (Rektum), Ohr oder Stirn. Bei älteren Kinder kann auch eine Messung im Mund (oral) oder unter den Achseln (axillar) vorgenommen werden.

Jede Art des Fiebermessens hat ihre Vor- und Nachteile, daher sind einige Methoden für Babys und Kleinkinder besser geeignet als andere. Dauert die Messung zu lange oder sind die Abweichungen zur eigentlichen Körpertemperatur zu groß, ist ein solches Fieberthermometer nicht zu empfehlen. Insbesondere bei unruhigen Säuglingen oder Babys, die das Fiebermessen als unangenehm empfinden, ist es wichtig, dass das Fieberthermometer schon in wenigen Sekunden ein zuverlässiges Ergebnis liefert. Digitale und Infrarot-Fieberthermometer, die die Körpertemperatur im Ohr oder an der Stirn messen, erfüllen diese Voraussetzungen und überzeugen im Test sowohl mit Schnelligkeit als auch mit Genauigkeit in den Messergebnissen.

 

Wie genau funktioniert ein digitales Fieberthermometer

Der Vorteil eines digitalen Kontaktthermometers ist, dass es sowohl rektal, oral als auch axillar angewendet werden kann. Digitale Fieberthermometer sind zudem leicht zu reinigen und in der Anschaffung billiger als ein Infrarotthermometer. Der Preis für ein digitales Kontaktthermometer liegt meist zwischen fünf und zehn Euro.

Hast du ein digitales Fieberthermometer zur Hand, ist bei Babys und Kleinkindern lediglich eine Messung im Po (rektal) zu empfehlen, da sie der Körperkerntemperatur am nächsten kommt und somit das zuverlässigste Ergebnis liefert. Achte darauf, das Fieberthermometer vor und nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen. Um die Temperatur zu messen, legst du dein Kleines am besten auf den Wickeltisch. Dort kannst du deinen Schatz wunderbar mit seinem Lieblingsspielzeug ablenken, wenn ihm das Fiebermessen nicht sonderlich gefällt. Die Spitze des Fieberthermometers schmierst du bei Bedarf etwas mit Creme oder Vaseline ein und führst das Thermometer langsam (ein bis höchstens zweieinhalb Zentimeter) in den Po ein. Nach ca. 30 bis 60 Sekunden piepst das Thermometer und du kannst es vorsichtig wieder herausziehen und die Temperatur ablesen. Vergiss nicht, das Fieberthermometer zu reinigen.

Eine Messung im Mund oder unter den Achseln ist für Säuglinge ungeeignet, da sie dafür mehrere Minuten lang stillhalten bzw. den Mund geschlossen halten müssen. Beide Methoden sind bei Babys demnach zu ungenau, dauern zu lange und können bei einer Messung im Mund auch gefährlich werden, wenn sich dein Kleines zu viel bewegt oder versucht, auf dem Thermometer herumzubeißen.

 

Wie funktioniert ein Ohr- & Stirnthermometer

Ein hygienisches, schnelles und einfaches Messen der Körpertemperatur ist mit einem Infrarotthermometer möglich. Diese kontaktlosen Fieberthermometer messen mit Hilfe von Infrarottechnik die Wärme, die vom Trommelfell und dem Gewebe des Gehörgangs abgegeben werden. Stirnthermometer verwenden ebenfalls einen Infrarotsensor und ermitteln die exakte Körperinnentemperatur durch die Messung der Temperatur an der Stirn und in der Umgebung.

Allgemein kann man sagen, dass Ohrthermometer etwas genauer sind, da sie direkt die Körperkerntemperatur messen. Stirnthermometer können etwas ungenau sein, sind aber besonders gut geeignet, wenn dein Kleines gerade schläft und du nur die Temperatur kontrollieren möchtest, ohne deinen kleinen Schatz dabei aufzuwecken. Um beide Vorteile nutzen zu können, gibt es mittlerweile kombinierte Ohr- und Stirnthermometers, mit denen du je nach Bedarf die Temperatur der Stirn oder im Gehörgang messen kannst.

Bei einem Ohrthermometer ist es wichtig, dass du dir vorab die Gebrauchsanweisung aufmerksam durchliest oder deinen Kinderarzt fragst, wie das Fieberthermometer bei deinem Baby genau anzuwenden ist. Damit das Gerät eine exakte Messung durchführen kann, muss der Sensor an der richtigen Stelle platziert werden. Bei Säuglingen kommt noch erschwerend hinzu, dass der Gehörgang ein wenig verengt ist. Daher empfehlen die meisten Hersteller, ein Infrarot-Thermometer für das Ohr erst ab ca. dem dritten Lebensmonat deines Babys zu gebrauchen.

Andere Hersteller können dazu leicht abweichende Aussagen treffen und empfehlen ein Ohr-Fieberthermometer erst ab dem 5. oder 6. Monat. Daher ist es bei einem Ohrthermometer sinnvoll, die Messergebnisse zu Beginn mit einem digitalen Fieberthermometer zu kontrollieren. Wenn du den Dreh raus hast und weißt, wie das Infrarot-Thermometer genau funktioniert, kannst du dich in Zukunft von Vornherein für die schnelle und hygienische Art des Fiebermessens entscheiden.

 

Wie funktioniert ein Schnullerthermometer

Schnullerthermometer sind zwar eine gute Erfindung, aber die Form des Saugers ist nicht unbedingt für jedes Baby geeignet. Sie haben den Vorteil, dass sie in der Anschaffung nicht so teuer sind wie Infrarot-Thermometer und auch ohne lästiges Aus- und Anziehen von Body und Strampler verwendet werden können. Hast du das Gefühl, dass dein Baby Fieber hat, kannst du das Schnullerthermometer einfach in den Mund deines Kleinen stecken.

Die Messergebnisse sind meist allerdings nicht ganz so genau wie bei einem digitalen oder Infrarot-Fieberthermometer. Ein weiterer Nachteil kann sein, dass dein Schatz den Schnuller einfach nicht leiden kann, weil er anders als sein Lieblingsschnuller ist. Wird der Schnuller immer wieder ausspuckt, wird eine Messung ungenau oder sogar unmöglich. Hier hilft nur ausprobieren und vielleicht wird dein Kleines das Schnullerthermometer lieben.

Solltest du dir bei der Anwendung des Fieberthermometers nicht sicher sein oder Fragen haben, kannst du dich jederzeit auch an deinen Kinderarzt oder einen Apotheker wenden.

 

Wo am besten mit Fieberthermometer messen

Jetzt konntest du dich bereits über die verschiedenen Arten von Fieberthermometern informieren und hast alles über die Vor- und Nachteile von digitalen Kontaktthermometern sowie von Stirn-, Ohr- und Schnullerthermometern erfahren. Wo du am besten mit dem Fieberthermometer die Temperatur deines Babys misst, bleibt natürlich dir überlassen. Digitale Kontaktthermometer und Infrarot-Thermometer sind in der Regel am besten für Babys geeignet, da sie die genausten Ergebnisse liefern. Selbstverständlich kannst du aber auch ein Schnullerthermometer ausprobieren.

 

Fieberthermometer wie benutzen & wie lang messen

Wie du ein Fieberthermometer benutzen musst, kannst du dir im vorherigen Abschnitt durchlesen. Sind bei dir dennoch Fragen offen, wirf am besten einen Blick in die Bedienungsanleitung deines Fieberthermometers von Braun, Reer und Co. Dort werden die einzelnen Funktionen des Fieberthermometers genau beschrieben und erklärt. Außerdem kannst du der Anleitung entnehmen, wie du genau das Fieberthermometer benutzen und wie lange du bspw. die Temperatur im Mund messen musst, um ein genaues Messergebnis zu erhalten.

 

Wie Fieberthermometer reinigen & desinfizieren

Bei einem Fieberthermometer ist es wichtig, dass es vor bzw. nach jedem Gebrauch desinfiziert und gereinigt wird. Je nachdem für welches Fieberthermometer du dich entschieden hast, sollte das Fieberthermometer anders gereinigt werden. Bei einem digitalen Kontaktthermometer, das für eine rektale Messung verwendet wurde, ist es nötig, dass du das Fieberthermometer nach jedem Gebrauch desinfizierst. Dazu eigenen sich am besten Desinfektionstücher. Hast du mit dem digitalen Thermometer die Körpertemperatur deines Babys im Mund oder unter den Achseln gemessen, reicht es vollkommen aus, wenn du das Thermometer mit einem Waschlappen oder Feuchttuch reinigst.

Bei einem Schnullerthermometer solltest du den Sauger nach der Messung kurz unter warmem Wasser abwaschen und steril aufbewahren bzw. ihn vor Gebrauch noch einmal gründlich mit Wasser reinigen. Dann haben Keime und Bakterien keine Chance.

Benutzt du zuhause ein Infrarot- bzw. Ohrthermometer, dann kannst du bspw. praktische Einwegschutzkappen verwenden und musst das Thermometer nicht nach jeder Messung reinigen. Weitere Hinweise zur Reinigung deines Fieberthermometers findest du ebenfalls in der Gebrauchsanweisung.

 

Wo Fieberthermometer entsorgen

Wenn du zuhause noch ein altes analoges Quecksilberthermometer gefunden hast, entsorge es bitte ordnungsgemäß, denn diese Thermometer können zerbrechen und giftige Inhaltsstoffe laufen aus. Deswegen sind diese Thermometer auch seit 2009 in der EU verboten. Quecksilber gehört in den Sondermüll und muss gesondert entsorgt werden. Recycling- und Wertstoffhöfe nehmen die alten Thermometer meist kostenlos entgegen.

Geht dein digitales Kontaktthermometer, dein Ohr-, Stirn- oder Schnullerthermometer für dein Baby kaputt, dann gehört es genau genommen auch nicht in den normalen Hausmüll. Hebe das kaputte Fieberthermometer einfach solange auf, bis es sich lohnt, mit dem gesammelten Elektroschrott zum Wertstoffhof zu fahren. Der Weg lohnt sich wohl kaum für ein kleines Fieberthermometer 🙂 .

 

Die besten Fieberthermometer für Babys – die drei Testsieger 2017

Ob du dich nun für ein klassisches digitales Fieberthermometer, ein kontaktloses Infrarot-Thermometer oder für ein Schnullerthermometer für dein Baby entscheidest, Braun, NUK oder Reer bieten dir viele verschiedene Fieberthermometer in unterschiedlichen Preisklassen an. Lies dir die Infos zu den drei besten Fieberthermometern für Babys durch und probier einfach aus, womit du und dein Kleines am besten zurechtkommen. Mit den Testsiegern kannst du auf jeden Fall nichts falsch machen.

 

Braun Thermo Scan 7 Infrarot Ohrthermometer

Das Braun Infrarot Ohrthermometer ist mit 47 € zwar der teuerste Testsieger, aber dafür jeden Cent wert. Die Vorteile sind die gleichen, wie bei jedem anderen Ohrthermometer auch. Besonders gut ist, dass das Thermometer entsprechend des jeweiligen Alters anzeigt, ab wann die Temperatur erhöht ist. Bei einem Säugling spricht man naturgemäß schon früher von erhöhter Temperatur als bei Kleinkindern und Erwachsenen. Der Test hat ergeben, dass die Messungen sehr genau sind und die Temperatur in sekundenschnelle angezeigt wird.

Dass das Ohrthermometer nicht in die Ohren eines Säuglings passen, kann nicht bestätigt werden. Aber hier kommt es sicherlich auf die Ohrform an und bei kleinen Babys oder Frühchen kann es eventuell etwas schwieriger werden. Zugegeben, es dauert ein paar Messungen, bis man den Kniff raus hat, aber wenn man einmal weiß, wie das Braun Ohrthermometer funktioniert, möchte es garantiert keine Mama mehr missen. Weitere Pluspunkte gibt es für die leicht vorgewärmte Messspitze. Das beeinträchtigt das Messergebnis in keiner Weise, ist aber für dein Kleines besonders angenehm.

Reinigen musst du das Fieberthermometer dank der 21 hygienischen Einwegschutzkappen nicht, sondern kannst diese einfach nach Gebrauch austauschen. Benutzt du das Thermometer nur für dein Baby, musst du die Kappe aber nicht zwingend nach jeder Verwendung austauschen. Sind die 21 Kappen aufgebraucht, kannst du problemlos Ersatz besorgen. 40 Stück bekommst du schon für ca. 6 €.

Daumen hoch für das Braun Infrarot Ohrthermometer: Dein Baby bekommt gar nichts vom Fiebermessen mit, noch dazu geht es blitzschnell und es ist die hygienischste Variante zum Temperaturmessen.

 

Digitales Fieberthermometer von Reer

Der Klassiker unter den Fieberthermometern und ein Must-have für jede Mama und jeden Papa. Das digitale Fieberthermometer von Reer ist preisgünstig, schnell und misst zuverlässig die Temperatur deines Babys. Bei wiederholten Messungen zur Kontrolle wird die gleiche Temperatur angezeigt (mit minimalen Abweichungen von +/- 0,1 °C). Eine Batterie ist im Lieferumfang enthalten, ist diese leer, kannst du sie ganz einfach austauschen. Die Messspitze lässt sich gut biegen, dein Kleines kann sich nicht verletzen, auch wenn es sich doch einmal ein wenig bewegen sollte. Der Piepston ist selbst dann noch gut zu hören, wenn Fiebermessen nicht unbedingt zu den Lieblingsbeschäftigungen deines kleines Schatzes gehört und er dabei etwas quengelig sein sollte.

 

Stirn- & Ohrfieberthermometer infrarot

Wer ein kombiniertes Stirn- und Ohrfieberthermometer haben möchte, bekommt für gerade einmal 35 € einen zuverlässigen Allrounder. In Sekundenschnelle wird die Temperatur angezeigt. Selbst wenn dein Kleines schläft, kannst du problemlos die Temperatur an der Stirn oder im Ohr messen, ohne dein Liebling dabei aufwecken zu müssen. Allerdings ist der Ear-Modus nicht für Kinder unter drei Monaten geeignet, das ist aber bei dem Gerät nicht weiter schlimm, weil du jederzeit zwischen den beiden Modi wechseln kannst. Das Gerät ist daher besonders gut für etwas ältere Kinder geeignet. Der Praxistest hat gezeigt, dass es zwischen der Stirn- und Ohrmessung nur marginale Abweichungen gibt.

 

Was kosten Fieberthermometer & wo kann man sie kaufen

Digitale Fieberthermometer kannst du in jedem Drogeriemarkt wie dm, Rossmann oder Müller sowie wie in jeder Apotheke kaufen. Die Auswahl ist hier nicht riesig, aber mittlerweile bekommst du auch dort Infrarot- oder Schnullerthermometer. Bei Amazon, Online-Apotheken oder auch bei Saturn oder Mediamarkt ist die Auswahl an Fieberthermometern für dein Baby um einiges größer und du kannst dort zwischen verschiedenen Modellen und Preisklassen wählen. Discounter wie Aldi oder Lidl haben ebenfalls immer mal wieder Fieberthermometer im Angebot.

nach oben