Die 10 besten Kinderfahrradsitze & Helme im Test & Vergleich 2017


Die zehn beliebtesten Produkte

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. Britax Römer 2000023700 Fahrradsitz Jockey Comfort (9 – 22 kg), schwarz / Grey Amazon
2. Hamax Kinderfahrradsitz Sleepy, schwarz/rot, HAM551501 Amazon
3. Prophete Sicherheits-Kindersitz für hinten, Grau-Orange, 5 Amazon
4. Polisport Kinder Fahrrad-Kindersitz, grau, 61005600 Amazon
5. Britax Römer Fahrradsitz Jockey Relax, schwarz/grau, 9 – 22 kg, 2000023706 Amazon
6. Abus Unisex – Kinder Fahrradhelm Anuky, 08184, Rosa (rose owl), Gr. M (52-57 cm) Amazon
7. Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3, Blackout Blue, 51-55, 4148190715 Amazon
8. KED Fahrradhelm Meggy, Light Blue Flower, 46-51 cm, 15409007S Amazon
9. Abus Unisex – Kinder Fahrradhelm Smiley, sharky ocean, 50-55 cm, 48028-7 Amazon
10. Abus Kinder Fahrradhelm Scraper Kid. V. 2, green, 48-55 cm, 37280-3 Amazon


Nun ist es endlich Sommer und dein kleiner Spatz schaut fröhlich aus dem Fenster, während er die “großen Kids” schon mit dem Fahrrad fahren sieht. Schnell wird für deinen Sprössling klar: “Mamiiii, ich will auch Fahrrad fahren”. Dann musst du dich natürlich sofort auf den Weg machen und einen passenden Kinderfahrradsitz und schicken Kinderhelm kaufen.

Damit du bei der Suche nicht unnötig Zeit und Geld investierst, verrät dir babys10 auf dieser Seite alles über die verschiedenen Fahrradkindersitze und Fahrradhelme von ABUS, Römer Britax, HAMAX, Prophete, Uvex, KED und weiteren bekannten Herstellern. Außerdem erfährst du, wo du die besten Kinderfahrradhelme und Kindersitze für deinen kleinen Spatz kaufen kannst. Zudem kannst du dich darüber informieren, ob es besser ist, den Kinderfahrradsitz vorne oder hinten zu befestigen und was die jeweiligen Schwächen und Stärken von Kinderfahrradsitzen und Fahrradanhängern sind.

Welche Kinderfahrradsitze und Kinderfahrradhelme haben im babys10 Test und Vergleich 2017 am besten abgeschnitten? Wie werden die unterschiedlichen Kindersitz-Varianten an deinem Fahrrad sicher und schnell befestigt? Zu diesen und weiteren Fragen findest du bei babys10 die passenden Antworten und Empfehlungen, um mit ruhigem Gewissen sicher mit deinem Schatz im Straßenverkehr fahren zu können.

 

Was bei Kinderfahrradsitzen wichtig & zu beachten ist

Wahrscheinlich stellst du dir die Frage, ab wann und wie lange der kleine Erdenbürger den Kinderhelm bzw. Fahrradsitz braucht. Prinzipiell gilt, sobald der Sprössling richtig sitzen kann, darf er mit auf das Fahrrad von Papi oder Mami und muss hierfür in einem sicheren Sitz mit Helm sitzen. Wie ein Fahrradkinderhelm richtig befestigt wird, kannst du im nächsten Abschnitt nachlesen.

Am besten nimmst du dein Baby und das Fahrrad zum Einkaufen mit. Der Fachmann kann dann optimal einschätzen, welcher Sitz sich problemlos an deinem Rad montieren lässt. Einige Kindersitzhersteller haben Spezialhalter im Sortiment, falls der Fahrradrahmen in der Werkstatt nicht passend für deinen ausgewählten Sitz gemacht werden kann. Mit den Tipps und Tricks von babys10 wirst du mit Sicherheit beim Kauf eines Fahrrads bzw. eines passenden Kindersitzes einen Volltreffer landen:

  • Dein Fahrrad sollte mit einem Zweibeinständer ausgestattet sein – für optimalen Halt und Kippsicherheit
  • Der Kindersitz vorne kann deinen Wendekreis des Rades einschränken, achte deswegen auf eine beidseitige Montage
  • Umhülle am besten offene Sattelfedern mit einem Fingerklemmschutz (alternativ ein Sattel mit Elastomerfederung)
  • Der Gepäckträger sollte mindestens eine Tragfähigkeit von 25 kg aushalten können

 

Was ist besser: Kinderfahrradsitz vorne oder hinten

Viele Eltern stellen sich die Frage, ob der Fahrradkindersitz vorne oder hinten sicherer montiert ist. Wo du den Kinderfahrradsitz anbringst, hängt ganz von dem Modell ab und wie dein Fahrrad konzipiert ist. Hast du keinen Gepäckträger oder einen Rahmen mit tiefem Durchstieg (Damenräder), wirken sich beim Backrider schnell unerwünschte Pendelbewegungen deutlich auf das Fahrverhalten aus. Eine Alternative zu dem klassischen Rückenfahrradsitz wäre dann die Fahrradbabyschale mit extra Windschutzscheibe.

Auch wenn du es als Mami liebst, deinen Knirps vorne bei dir zu tragen, damit er freie Sicht hat und ganz viel Neues sieht, sind diese Sitze nicht automatisch windgeschützt und eher für Kinder unter 15 kg geeignet. Die hinteren Sitze tragen ein Körpergewicht bis zu 22 Kilogramm und federn meist an den langen Befestigungsbügeln freischwebend über dem Gepäckträger. Ist dein Sprössling sehr lebhaft und hüpft aufgeregt in der Fahrradkinderschale hin und her, kann der Sitz abhängig von den Fahrbewegungen und dem Straßenzustand schnell und kräftig schaukeln.

Dafür können Kinderfahrradsitze, die für hinten konzipiert sind, meistens als “mitwachsende Kindersitze” verwendet werden, da die hohe Rückenlehne individuell verstellbar ist. Wie du siehst, haben beide Systeme ihre Vor- und Nachteile. Welche Fahrweise zu euch besser passt, kannst du zusammen mit deinem Liebling einfach an einem schönen, sonnigen Tag bei einer Fahrradtour im Park ausprobieren.

 

Wie befestigt man den Kinderfahrradsitz

Wie der Kinderfahrradsitz montiert und befestigt wird, liest du am besten in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers bzw. Kindersitzes nach. Zwar verfügen die meisten Kindersitze über ein ähnliches Gurt- und Befestigungssystem, können aber an unterschiedlichen Stellen deines Fahrrades montiert werden. So kutschieren beispielsweise Mamis in den Niederlanden ihre Babys gerne in einem Kindersitz, der vorne am Lenker angebracht wird, während in Deutschland Hersteller empfehlen, den Kinderfahrradsitz lieber hinten zu befestigen.

Da der Aufbau eines Kindersitzes schwer mit Worten zu erklären ist, kannst du dir einfach babys10 Videovorschlag anschauen und dich genauer über den Auf- und Abbau des babys10 Kinderfahrradsitz Testsieger Britax Römer Fahrradsitz Jockey Comfort informieren. Hast du einmal verstanden, was du alles bei dem Aufbau eines Kinderfahrradsitzes beachten musst oder wo du besonders sorgfältig die Klemmspangen anziehen und kontrollieren solltest, dann geht das Montieren auch nach einer Zeit ganz fix:

 

Was ist besser Kinderfahrradsitz oder Fahrradanhänger

Solange dein Liebling noch nicht mit seinen kleinen Tapse-Füßchen in die eigene Fahrradpedale treten kann, fährt er lieber noch bei Mama oder dem starken Papa mit. Egal ob im Fahrradkindersitz oder im speziellen Anhänger, die Spritztour wird deinem Knirps bestimmt gefallen. In babys10 Kinderfahrradsitz oder Fahrradanhänger Test wurden die Ergebnisse aus dem ADAC Test 2016 zusammengefasst. Was die unterschiedlichen Stärken und Schwächen der beiden Sicherheitssysteme sind, kannst du in diesem Abschnitt nachlesen.

 

Stärken & Schwächen Kinderfahrradsitz

+

  • Ausgezeichnete Manövrierfähigkeit
  • Angenehme und sichere Berg- und Talfahrten
  • Das Rangieren mit Fahrrad und Sitz funktioniert einwandfrei
  • Schnelles und sanftes Bremsverhalten
  • Sicheres und bequemes Rückhaltesystem
  • Keine Verletzungsgefahr während der Fahrt an spitzen Ecken oder Kanten
  • Optimaler Schutz bei einem Seiten- oder Heckcrash

_

  • Für dich als Chauffeur ist es anstrengender, den physikalischen Kippneigungen bei Kurven standzuhalten
  • Schnelle Ausweichmanöver und Bewegungen sind leider nicht möglich
  • Die meisten Kinderfahrradsitze besitzen keinen Wetter- und Insektenschutz
  • Kleines Gepäckvolumen, große und schwere Gegenstände können nicht zusätzlich transportiert werden
  • Dein kleiner Prinz oder deine kleine Prinzessin kann während der Fahrt nicht schlafen

 

Stärken & Schwächen Fahrradanhänger

+

  • Kaum Kippneigung bei Kurvenverhalten
  • Optimales Standverhalten bei Ampeln oder Verkehr
  • Sanftes Überfahren von Hindernissen wie Bordsteine
  • Ideale 5-Punkt-Gurt-Befestigung mit gepolsterten Gurten
  • Robuste und wetterbeständige Rahmenkonstruktion
  • Für jede Wetterlage gewappnet: mit Wetter- und Insektenschutzfolie
  • Sichere Kupplung und Befestigungssicherheit
  • Angenehmer Sitzkomfort: dein Kleines kann in der Liegeposition schlafen
  • Leichte Montage und verständliche Betriebsanleitung

_

  • Kostenintensiver als ein Kinderfahrradsitz
  • Das Rangieren dauert vergleichsweise lange und kann manchmal etwas nervig sein
  • Der Fahrradanhänger ist eher umständlich zu transportieren
  • Berg- und Talfahrten können durch das schwere Eigengewicht anstrengend werden

 

Kinderfahrradsitz oder Fahrradanhänger Fazit

Ob du nun zum klassischen Kinderfahrradsitz greifst oder doch lieber deinen neugierigen Knirps in einem bequemen Fahrradanhänger transportierst, bleibt dir überlassen. Fährst du viele Strecken mit dem Rad auf der Straße, sei es zur Arbeit oder zur Rückbildungsgymnastik, dann ist der Kinderfahrradsitz praktischer für dich und deinen Sprössling. Damit kannst du besser rangieren und bremsen als mit dem Fahrradanhänger. Macht ihr zusammen als Familie lange Radausflüge in den Wald oder an einen schönen See, kann dein Liebling bei der langen Fahrt entspannt im Anhänger dösen und ist zudem vor den gemeinen Stechmücken geschützt.

Auch wenn der Fahrradanhänger mit der kompletten Ausstattung ein bisschen mehr kostet, kannst du damit nicht nur dein Baby herumkutschieren, sondern auch deine Einkaufstasche oder deine Yogamatte prima im Kofferraum vom Anhänger verstauen. Der “Flitzer” lohnt sich bestimmt und ist jeden Cent wert. Wenn du dich also für einen schicken Fahrradanhänger interessierst, schau am besten mal in den Fahrradanhänger Test und Vergleich 2017 von babys10, dort findest du alle wichtigen Informationen zu Fahrradanhängern und Zubehör.

 

Die drei besten Kinderfahrradsitze im Test & Vergleich 2017

In welchem Fahrradsitz dein Spatz am liebsten sitzt und die aufregende Welt bestaunt, musst du zusammen mit deinem kleinen Entdecker selbst ausprobieren. In folgendem Abschnitt stellt dir babys10 die drei Testsieger vor, sodass du garantiert mit einem dieser tollen Sitze einen Volltreffer landen wirst.

 

Britax Römer Fahrradsitz Jockey Comfort

Der Jockey Comfort ist ein Fahrradkindersitz von Britax Römer und für Kinder von 9 – 22 kg geeignet. Dank anpassbarer Kopf-, Rücken- und Fußstütze ist ein perfekter Sitzkomfort für den kleinen König gewährleistet. Besonders beliebt ist das Gestell unter den Tour-de-France-Fans, da man den Britax Kindersitz problemlos auch an Touren- und Sport-Fahrrädern befestigen kann. Mit diesem Modell kann deiner wertvollsten Fracht ganz sicher nichts passieren. Das Unternehmen Britax Römer steht seit über 40 Jahren für mehr Kindersicherheit im Straßenverkehr und überzeugt nicht nur babys10 mit ihren Produkten, sondern auch ADAC und Stiftung Warentest. Ob dieser Kinderfahrradsitz auf dein Rad passt und ob er für deine Zwecke geeignet ist, kannst du in der folgenden Auflistung nachlesen:

  • Kann nur auf Radgrößen von 26 Zoll und 28 Zoll befestigt werden
  • Das Rohrdurchmesser sollte 28 bis 40 mm dick sein
  • Geeignet für eine Gepäckträgerbreite bis zu 150 mm
  • Der Sitz ist komplett gepolstert und verfügt über ein angenehmes Federungssystem
  • Anpassbare Kopf-und Fußstütze für mehr Flexibilität
  • Guter Halt bei ruckartigem Bremsen und Rangieren
  • Zulassung durch TÜV/GS nach EN 14344
  • Den Britax-Römer-Kinderfahrradsitz kannst du für ca. 107 € kaufen

 

Hamax Sleepy Fahrradkindersitz

Mit dem HAMAX-Sleepy-Fahrradkindersitz kannst du ab sofort ganz beruhigt deinen frischgebackenen Nachwuchs sicher im Straßenverkehr ausführen und ihm die große, weite Welt zeigen. Wie der Name “Sleepy” schon sagt, kann deine Schlafmütze sein Mittagsschläfchen einfach im HAMAX-Sleepy machen, indem du den Sitz bis zu 12,5° nach hinten klappst.

Der Ferrari unter den Fahrradkindersitzen verfügt zudem über eine gefederte Hamax-Befestigungshalterung, welche Erschütterungen ausgleicht und damit die sensible Wirbelsäule deines Sprösslings schützt. Alle Hamax-Kindersitze für Fahrräder sind so konzipiert, dass sie mit deinem Baby mitwachsen. Dafür werden dir passende, verstellbare Sicherheitsgurte und Fußstützen mitgeliefert. Die folgende Liste zeigt dir alle Funktionen und wichtigen Produktdetails im Überblick:

  • 3-Punkt-Sicherheitsgurt mit Gurtschnalle, die nicht von deinem Raudi selbst geöffnet werden kann
  • Einstellbare Ruhe /Schlaffunktion
  • Ab einem Alter von 9 Monaten bis zu einem Gewicht von 22 kg
  • Kann an alle Fahrräder mit und ohne Gepäckträger montiert werden
  • Der HAMAX Fahrradkindersitz kann am Fahrrad schnell an- und abgebaut werden
  • Zulassung durch TÜV/GS nach EN 14344
  • Maße: 48 x 39 x 71 cm/4,30 kg
  • Gefederte Befestigungshalterung mit besonders dicken und guten Polsterung
  • Passt an jeden Rohrrahmen mit einem Durchmesser von 28 bis 40 mm
  • Den HAMAX-Sleepy-Kinderfahrradsitz kannst du bereits ab 84 € kaufen

 

Prophete Sicherheits-Kindersitz Wallaroo

Wenn ihr bereits einen Fahrradanhänger gekauft habt und bei dem Kinderfahrradsitz ein bisschen sparen wollt, dann ist der Wallaroo von Prophete genau das richtige Schnäppchen für dich und deinen Knirps. Nicht nur babys10 sagt Daumen hoch zu dem schicken Prophete Kindersitz, auch Öko-Test bewertet den Sitz bezüglich Sicherheit im Straßenverkehr mit „sehr gut“.

Leider ist die Rückenlehne nicht verstellbar und somit kein mitwachsender Fahrradsitz – was aber auch bei dem fairen Preis von nur 39 € nicht inbegriffen sein muss. Trotzdem macht der Sicherheits-Kindersitz von Prophete seinem Namen alle Ehre, denn sicher sitzt das Kind dank 3-Punkt-Hosenträger-Beckengurt, hohen Seitenteilen und dem integriertem Speichenschutz auf jeden Fall. Auch für etwas Komfort hat der Hersteller gesorgt: Zum Beispiel mit den hohen Armlehnen oder den weichen, waschbaren Sitzpolstern.

Fazit-Facts:

  • Geeignet für Eltern, die nur tägliche Kurzstrecken – etwa zum Kindergarten oder Einkaufen – fahren.
  • Du schnallst deinen Spatz mit dem klassischen 3-Punkt-Gurtsystem an
  • Der Sitz kann ein Maximalgewicht von 22 kg tragen
  • Der Fahrradsitz wird hinten auf dem Gepäckträger befestigt
  • Verstellbare Fußrasten mit Sicherheitsschnallen
  • Das Modell findest du bei Amazon schon für knapp 39 €

 

Wie muss ein Kinderfahrradhelm richtig sitzen

Möchtest du die erste Radtour mit deinem Baby unternehmen, solltest du vorab bestimmte Sicherheitsmaßnahmen treffen. Kinder und Babys sollten nur mit einem Helm auf einem Fahrrad sitzen, unabhängig davon, ob sie selbst fahren oder gemütlich in einer Fahrradbabyschale dösen.

Auch du als Mami oder Papi solltest unbedingt mit einem guten Beispiel vorangehen und immer, wenn du auf deinen Drahtesel steigst, einen geeigneten Helm anziehen. Aber wie sitzt ein Kinderhelm richtig? Mit den babys10 Vorsichtsmaßnahmen brauchst du keine Bedenken mehr haben und kannst entspannt die gemeinsame Fahrradtour genießen:

  • Der Helm muss sich dem Kopf deines Kindes anpassen (gute Modelle sind verstellbar)
  • Zwischen Kinn und Gurt sollte maximal dein kleiner Finger Platz haben
  • Die Polster kannst du an der Innenseite des Helms zurechtrücken, sodass er am Kopf nicht drückt
  • Achte darauf, dass der Helm nicht zu schwer ist (maximal 300 g)
  • Trotz Kindersitz und Fahrradhelm solltest du im Straßenverkehr immer vorsichtig fahren und einen Schritt bzw. einen Pedaltritt vorausdenken.
  • Überprüfe den Kinderhelm und Fahrradsitz regelmäßig, ob er noch optimal passt, ansonsten solltest du umgehend einen neuen Kinderhelm kaufen.

 

Die drei besten Kinderfahrradhelme im Test & Vergleich 2017

Im Kinderfahrradhelm Test 2017 erfährst du nun alles über die drei Testsieger von ABUS, Uvex und KED. Natürlich gibt es noch weitere gute Fahrradhelme von Herstellern wie Alpina, Nutcase, Giro oder Casco. Jedoch wurden diese von ADAC und Stiftung Warentest größtenteils mit durchschnittlich bis gut bewertet und auch babys10 teilt diese Ansicht.

 

ABUS Unisex Kinderfahrradhelm Anuky

Schon von klein auf gilt: Sicherheit geht immer vor, egal ob die Fahrrad-Karriere von deinem Zwerg auf dem Laufrad oder im Fahrradkindersitz hinten bei dir auf dem Gepäckträger beginnt. Der ABUS Anuky Kinderhelm ist ein Must-have bei jedem Abenteuer mit zwei Rädern und gehört unbedingt auf Babys Köpfchen. Für einen optimal Schutz hat Abus den perfekten Helm konzipiert, der nicht nur kindgerecht, komfortabel und sicher ist, sondern mit witzigen Designs Kinderherzen höherschlagen lässt.

Der neue ABUS Anuky eignet sich zwar nicht als Kinderhelm für das Motorrad, aber ist das ideale Einsteigermodell für die ersten Fahrrad-Spritztouren in der Verkehrswelt. Bei Amazon findest du das trendige Modell bereits ab 36 € in unterschiedlichen Größen. Durch den tief heruntergezogenen Nacken- und Schläfenschutz ist dein Spatz ganz besonders gut an diesen sensiblen Kopfregionen bei einem Sturz oder einem harten Aufprall geschützt. Zusätzlicher Pluspunkt: Die leicht abgeflachte Rückseite ermöglicht das Tragen des Helms auch im Kindersitz oder Radanhänger.

 

Uvex Kinderfahrradhelm Kid 3

Wenn du auf der Suche nach einem Helm bist, der nicht so leicht von den kleinen Patschehändchen deines Rackers aufgemacht werden kann, ist der Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3 genau die richtige Wahl. Das Fast-Adapting-System-Gurtband lässt sich nicht nur problem- und stufenlos an die eigene Kopfform anpassen, sondern der anatomisch geformte Komfortverschluss “Uvex Monomatic” lässt sich nur mit zwei Händen per Knopfdruck öffnen und schließen. Die schicke, schlagfeste Polycarbonat-Schale des Helms sorgt für ein angenehmes und leichtes Tragegefühl.

Wenn die kleinen Spielweltmeister mal wieder wie wild im Kreis radeln und schnell schwitzen oder der Helm in den Sandkasten fällt, ist die herausnehmbare und waschbare Polsterung mit antibakterieller Spezialveredelung sehr praktisch. Die Polsterung kannst du ganz einfach bei 40 Grad in der Waschmaschine waschen und sie danach wieder am Fahrradhelm befestigen. Das stylische Modell kannst du bei Amazon schon ab 20 € in unterschiedlichen Farben kaufen – dann hat dein kleiner Spatz einen Fahrradhelm in seiner persönlichen Lieblingsfarbe.

 

KED Meggy Reptile Kinderfahrradhelm

Nicht nur der neue Meggy KED Kinderfahrradhelm “goes wild”, sondern auch dein Liebling wird mit diesem Reptilienmuster auf dem KED Fahrradhelm zu einem richtigen Abenteurer in der Wildnis. Egal ob auf Mamis Gepäckträger oder mit dem ersten eigenen Laufrad, dieser Helm schützt das Köpfchen deines Sprösslings nicht nur bei riskanten Stunts, sondern auch vor lästigen Insekten. Das Insektenschutznetz ist zwischen Decorschale und EPS-Dämpfer in den Helm integriert und bietet somit genügend Abstand zwischen Insektenstachel und Köpfchen.

Dein kleiner Nachwuchs wird sich sicherlich über diesen farbenfrohen Helm freuen und kann mit dem Helm endlich die Gehwege entlang düsen. Und dank der verstellbaren Größe wächst das gute Stück auch noch mit. Sämtliche Produktmerkmale kannst du in der folgenden Aufzählung entnehmen:

  • 8 Ventilationsöffnungen
  • Produktgewicht ca. 260 g
  • Insektennetz verhindert das Eindringen von Insekten in den Helm
  • Quicksafe Verstellsystem stufenlos mit Drehrad (wird einmalig eingestellt und symmetrisch in der Helmmitte arretiert)
  • Ausschließlich made in Germany
  • Garantiert höchsten Tragekomfort und maximale Sicherheit
  • Bei Amazon für 27 € in vier Größen erhältlich: Gr. 44-49 cm, Gr. 46-51 cm, Gr. 49-55 cm, Gr. 52-58 cm

 

Wo Kinderfahrradsitz & Kinderhelme kaufen

Jetzt willst du bestimmt endlich einen fetzigen Kinderfahrradhelm von KED, Alpina oder Uvex und passenden Fahrradsitz von Britax Römer oder Prophete für deinen Liebling kaufen. Gerne kannst du vorab schon einmal fragen, ob Freunde oder Verwandte nicht zufällig einen Kindersitz verschenken oder günstig verkaufen. Beachte allerdings, dass du unbedingt den Sitz von einem Experten auf Mängel oder Vollständigkeit überprüfen lassen solltest, denn beim Thema Sicherheit solltest du unbedingt zweimal kontrollieren.

Bei Fahrradkinderhelmen ist es ratsam, sich ein neues Modell zuzulegen, da ein bereits verwendeter Kinderfahrradhelm vielleicht ein bisschen müffeln oder ausgefranst sein kann. Das Material sollte optimalen Schutz bei geringem Gewicht bieten; die preiswertesten Modelle sind oft nicht die besten. Investiere lieber etwas mehr, schließlich geht es um die Sicherheit deines Babys.

Passende Kinderhelme und Kinderfahrradsitze findest du in Spielzeugläden, Kinderfachmärkten oder in Supermarktketten wie Lidl, Real und Aldi. Wirst du in deinem Fachmarkt nicht fündig, gibt es eine große Auswahl an Kinderfahrradhelmen und Kinderfahrradsitzen bei Amazon, Babywalz und weiteren bekannten Onlineportalen.

nach oben