Die 10 wichtigsten Produkte für die Reise- & Hausapotheke



Zehn Dinge, die in einer Reise- & Hausapotheke nicht fehlen sollten

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. Hansaplast Classic Pflaster 2m x 6cm Amazon
2. Hansaplast Mullbinde 400x6cm Amazon
3. Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520 Amazon
4. Octenisept Wunddesinfektion Sprühflasche 50 ml Amazon
5. Bepanthen Wund- und Heilsalbe, 100 g Amazon
6. PENATEN BABY Erkältungsbad 125 ml Amazon
7. WICK VapoSpray Baby & Kind mit Meerwasser, 100 ml Amazon
8. BABIX Inhalat N 5 ml Inhalat Amazon
9. BABIX Baby Thymianbad, 125 ml Amazon
10. Chicco Nasenschleimentferner, Physioclean Amazon


Manchmal muss es schnell gehen – dein Baby hat sich sein Köpfchen leicht gestoßen oder seine Fingerchen beim Essen verbrannt? Gut, wenn du für solche kleinen Vorfälle gewappnet bist und eine Hausapotheke mit sämtlichen wichtigen Medikamenten für dein Baby eingerichtet hast. So bist du bei kleineren Unfällen deiner Familie jederzeit gut vorbereitet und kannst schnell Abhilfe schaffen. Welche Präparate du am besten für deine Hausapotheke kaufen solltest und was du hinsichtlich der Reiseapotheke beachten solltest, erfährst du hier bei Babys10.

 

Was eine (Reise-) & Hausapotheke beinhalten sollte

Die ideale Zusammensetzung deines Hausapothekenschrankes hängt von den jeweiligen Lebensumständen deines Babys bzw. deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Hier findest du eine Auflistung sämtlicher Arzneien, die du für deine Familie in eurem Zuhause griffbereit haben solltest:

 

Erkältungsmittel

Ist die Nase deines Lieblings stark verstopft, so helfen nur noch abschwellende Nasentropfen. Präparate erhältst du in Abstimmung auf das Alter deines Kleinen: für Babys zwischen 0 und 12 Monaten und für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren. Nasivin bietet beispielsweise Dosiertropfen speziell für Babys an. Genauere Informationen zur Dosierung und Anwendung findest du im Beipackzettel. Wende dich bei weiteren Fragen immer an deinen Kinderarzt oder einen Apotheker.

Als Hausmittelchen kannst du eine Kochsalzlösung herstellen, die die Schleimhäute gut befeuchtet und den Schleim löst. Auf einen Liter abgekochtes Wasser kommen 9 g Salz. Diese Lösung kannst du in eine gebrauchte, ausgespülte Nasentropfenflasche geben. Im Kühlschrank aufbewahrt kannst du das Mittel weitere 48 Stunden verwenden. Ist dein Kind länger krank und hat sich eine fiese Erkältung eingefangen, solltest du die Kochsalzlösung immer wieder neu herstellen und die alte Lösung wegschütten.

Ein weiteres effektives Hilfsmittel gegen Babys verstopfte Nase ist ein Nasensauger. Du kannst dir kaum vorstellen, wie viel Schnodder in so einem kleinen Näschen stecken kann. Dank eines Nasensaugers von Nosefrieda, Awenar (Angel-Vac), Talinu oder Bubzi Co kann dein kleiner Spatz wieder richtig ein- und ausatmen.

 

Fieberthermometer

Es werden zahlreiche Fieberthermometer auf dem Markt angeboten: Schnullerthermometer, digitale Fieberthermometer, Ohrthermometer oder Stirnthermometer. Doch welches ist denn jetzt am besten zur Messung geeignet? Im Fieberthermometer Test und Vergleich findest du alle nützlichen Informationen zu den Testsiegern. Außerdem erfährst du, wie die einzelnen Fieberthermometer anzuwenden und welche am besten für dein Baby geeignet sind.

 

Schmerz- und fiebersenkende Mittel

Zur Fiebersenkung gibt es zwei verschiedene Wirkstoffe, die im freien Handel erhältlich sind: Paracetamol kann ab der Geburt verabreicht werden, Ibuprofen kann dein Sprössling ab einem Alter von 6 Monaten einnehmen. Die Wirkstoffe kannst du als Saft oder in Form von Zäpfchen kaufen. Je nach Alter sind die Mittel verschieden hoch dosiert, prüfe daher immer wieder, ob die vorhandenen Präparate dem aktuellen Alter deines Lieblings entsprechen. Hinterfrage aber bei jeder Verabreichung eines Schmerzmittels, ob es wirklich nötig ist.

Vielleicht braucht der Körper deines Spatzes nur ein wenig Zeit, sich von alleine zu erholen. Wenn du dir unsicher bist, ob du ein schmerz- oder fiebersenkendes Mittel verabreichen sollst oder nicht, kontaktiere zur Sicherheit immer deinen Kinderarzt oder einen Apotheker.

 

Mittel gegen Durchfall und Erbrechen

Hat dein Kleines Durchfall oder muss sich übergeben, solltest du ihm als Ausgleich zum Flüssigkeitsverlust wieder Elektrolyte zuführen. Daher ist es empfehlenswert, eine Elektrolytlösung in der Hausapotheke für dein Baby zu haben.

Um den Mineralstoffhaushalt wiederherzustellen, kannst du auch 1 Liter dünnen Tee mit 7 EL Traubenzucker und einem halben Teelöffel Salz vermengen. Dein Schatz sollte das Hausmittelchen eiskalt trinken, da es so weniger salzig schmeckt und die Übelkeit lindert. Medikamente gegen Durchfall solltest du immer nur in Absprache mit dem Kinderarzt verwenden. Beachte stets die Packungsbeilage und konsultiere bei Unklarheiten deinen Haus- oder Kinderarzt.

 

Mittel gegen Blähungen und bei Vergiftungen

Bei Blähungen kannst du deinem Liebling einen Entschäumer verabreichen. Dieser wirkt rein physikalisch, da er nicht in den Blutkreislauf übergeht und unverändert wieder ausgeschieden wird.

Auch bei Vergiftungen mit schäumenden Substanzen solltest du großzügig einen Entschäumer anwenden oder deinem Kind Kohletabletten verabreichen. Die Kohletabletten binden Giftstoffe extrem schnell und sind sehr gut für Kleinkinder geeignet.

Da Vergiftungen zahlreiche Ursachen haben können, ist es wichtig, sofort professionellen Rat zu bekommen. Aus diesem Grund sind in Deutschland Vergiftungszentralen eingerichtet worden, die im Notfall beraten und ggf. entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

 

Wärmekissen

Geborgenheit für deinen kleinen Schatz ist das A und O, schließlich soll er sich wohlfühlen und im Krankheitsfall schnellstmöglich wieder fit werden. Wärmekissen sorgen dafür, dass es deinem Liebling stets gut geht. Nicht nur im kalten Winter, sondern auch im Frühling und Herbst ist das Wärmekissen ein wichtiger Begleiter. Beschwerden und bestimmte Krankheitssymptome können durch Wärme gelindert oder sogar vermieden werden.

 

Heilsalbe

Gelegentlich ist Babys Popo durch das Windelntragen ein bisschen wund und rot. Abhilfe schaffen hier Wund- und Heilsalben wie beispielsweise Mirfulan.

 

Brandsalbe

Für die Erstversorgung deines Spatzes bei Brandwunden, die nicht ärztlich behandelt werden müssen, verwendest du am besten eine Brandsalbe. Die Wunde sollte zuvor zwischen zehn und zwanzig Minuten unter kaltes, sauberes Wasser gehalten werden.

 

Mittel gegen Insektenstiche

Bei Insektenstichen, Juckreiz und leichtem Sonnenbrand helfen deinem kleinen Schatz Salben mit Antihistaminika. Das Fenistil Gel kühlt nicht nur Babys Haut, es ist der Klassiker in der Hausapotheke für die ganze Familie. Trage Präparate gegen Insektenstiche nicht auf offene Wunden und bei Kleinkindern nur sehr kleinflächig auf.

 

Wunddesinfektionsmittel

Für die Desinfektion kleinerer Schürf- und Schnittwunden gibt es mittlerweile kinderfreundliche Wunddesinfektionsmittel wie beispielsweise octenisept. Sprühe die Wunde deines kleinen Lieblings großzügig ein – keine Sorge, das Mittel ist so mild, dass es deinem Schatz nicht weh tut – und klebe danach ein Pflaster an.

 

Pflaster

Pflaster sind wunderbare kleine Helfer. Achte darauf, dass die Pflaster leicht ablösbar und schonend für Babys Haut sind. Für Säuglinge und Kleinkinder gibt es tolle Pflaster mit vielen lustigen, süßen und farbenfrohen Motiven. Wenn dein Kleines sich verletzt hat und es ein kunterbuntes Pflaster auf dem Knie kleben hat, tut es meist gar nicht mehr so weh und dein Kind wird ganz stolz und tapfer seine Wunde und das dazugehörige Pflaster präsentieren.

Zudem solltest du auch eine wasserdichte Pflasterrolle für das Fixieren von Kompressen für deine Hausapotheke kaufen.

 

Verbandsmaterial

Damit du Wunden schnell abdecken kannst, solltest du verschiedene Verbandsmaterialien Zuhause aufbewahren. Sterile Kompressen, Mullbinden, Verbandpäckchen und Brandwundenverbandpäckchen sowie Verbandwatte findest du auch in jedem fertigen Hausapotheken-Set.

 

Splitterpinzette

Eine rostfreie Pinzette aus Edelstahl ist ein Muss für jede Hausapotheke. Spielt dein kleiner Schatz draußen auf der Wiese und ist in einen Insektenstachel oder Holzsplitter gelaufen, so kannst du diesen schnell entfernen und die Wunde danach desinfizieren.

 

Zeckenzange

Wer kennt sie nicht, diese lästigen kleinen Biester, die immer wieder versuchen, in Babys Haut zu beißen. Um Zecken vorsichtig entfernen zu können, solltest du eine geeignete Zeckenzange für deine Hausapotheke kaufen.

 

Kühlkompressen gegen Prellungen

Bei Beulen oder Prellungen wickelst du am besten eine gelgefüllte Kühlkompresse in ein Küchentuch und legst sie auf die betroffene Stelle deines Kleinen. Die Kompressen kannst du im Kühlschrank oder Gefrierfach lagern, damit sie jederzeit einsatzbereit sind.

 

Homöopathische Mittel

Es ist nicht wissenschaftlich nachgewiesen, ob Globuli eine medizinische Wirkung haben, aber wer auf die sanfte Medizin zurückgreifen will, kann auch Globuli für eine Baby-Hausapotheke kaufen. Verwende im ersten Lebensjahr die gleiche Potenz wie bei Kindern (D6) und stecke das Globuli in Babys Backentasche, damit sich das Kügelchen langsam auflösen kann.

Gegen Dreimonatskoliken und Blähungen sollen die Präparate Chamomilla, Nux vomica oder auch Lycopodium helfen. Dreimonatskoliken treten häufig nach den Mahlzeiten eines Babys auf, es leidet unter Verdauungsstörungen und macht sich durch langes Schreien und heftiges Winden bemerkbar. Nach drei Monaten verschwinden die Dreimonatskoliken meist wieder, ist dies nicht der Fall, suche unbedingt mit deinem Schatz einen Arzt auf.

 

Wo Medikamente für die Reise- und Hausapotheke aufbewahren

Je älter und größer dein Schatz wird, desto mehr erkundet er sämtliche Ecken in eurem Zuhause. Bewahre deshalb immer sämtliche Medikamente deiner Hausapotheke außerhalb der Reichweite deines Kindes auf. Die Hausapotheke kannst du beispielsweise in ein abschließbares Schränkchen räumen, das oben in der Küche neben dem Vorratsschrank und somit unerreichbar für dein Kind ist.

Angaben zur korrekten Lagerung der Arzneimittel findest du auf der Schachtel und in der jeweiligen Packungsbeilage. Beachte auch die Lagerungstemperatur der Medikamente. Einige Arzneimittel deiner Hausapotheke müssen eventuell im Kühlschrank oder sogar im Gefrierfach gelagert werden.

Viele Mütter bewahren Medikamente gerne im Badezimmer auf, jedoch solltest du diesen Ort vermeiden, da aufgrund der stark schwankenden Luftfeuchtigkeit und der häufig erhöhten Temperatur das Badezimmer als Aufbewahrungsort wenig geeignet ist.

 

Was wichtig und zu beachten ist

Hebe die Beipackzettel der Medikamente deiner Hausapotheke auf, denn hier findest du wichtige Informationen zum jeweiligen Präparat, zum Beispiel wieviel und wie oft ein Kleinkind das Medikament einnehmen darf. Sehr empfehlenswert ist es zudem, eine Erste-Hilfe-Anleitung griffbereit zu haben.

Falls etwas passieren sollte und du oder dein Partner gerade nicht weiterwisst, dann hilft euch eine Anleitung ungemein. Notiert euch auch Notfallrufnummern wie die der Polizei oder des Krankenhauses, um im Notfall schnell handeln zu können.

 

Reiseapotheke – was mitnehmen?

Endlich geht es mit deinen Liebsten in den langersehnten Urlaub. Um optimal auf eine stressfreie Zeit vorbereitet zu sein, empfiehlt es sich, eine Reiseapothekentasche zu packen. Ob tropische Urlaubsgebiete wie Thailand, Indien, Bali, Vietnam oder gemäßigte Zonen wie Spanien, USA, Australien, ob Kreuzfahrt oder Weltreise – je nach Urlaubsziel sollte deine Reiseapotheke die einen oder anderen Medikamente enthalten.

Ob es nötig ist, sich impfen zu lassen oder spezielle Tabletten mitzuführen, kannst du bei deinem Arzt erfragen. Er wird dir auch einige Mittel für deine Reiseapotheke empfehlen, die du für deine Kinder mit in die Tasche packen solltest.

 

Allgemeine Tipps für die Reiseapotheke

Packe Medikamente ein, die sich bei deiner Familie und dir bewährt haben und gut verträglich sind. Am besten stellst du die Reiseapotheke schon vor Beginn eures Urlaubes zusammen. In vielen Ländern kannst du die Arzneimittel zwar günstiger kaufen, aber die Qualitätsanforderungen im Ausland sind meist nicht so hoch. Teilweise sind sogar gefälschte Medikamente im Umlauf, weshalb du lieber auf Nummer sicher gehen solltest und im Vorfeld eine komplette Reiseapotheke in deiner Tasche verstauen solltest.

Bei Google oder YouTube findest du übrigens viele Checklisten zum Thema Reiseapotheke. Kontrolliere zudem alle Mittel auf das Verfallsdatum und ersetze sie durch neue Medikamente, falls es nötig ist.

Achtung! In einigen Ländern laufen viele herrenlose Tiere umher und Eltern wissen ja, wie gerne ihre Kinder auf sie zulaufen und sie knuddeln wollen. Leider kann man nie wissen, welche Krankheiten solche streunenden Hunde und Katzen haben. Kleinkinder laufen gerne einmal zu diesen Tieren hin und streicheln sie, deshalb ist es unbedingt empfehlenswert, ein Desinfektionsmittel in der Reiseapotheken-Tasche mitzuführen. Mittel gegen Übelkeit und Durchfall, die bspw. von Ratiopharm angeboten werden, können ebenfalls nicht schaden.

 

Reiseapotheke-Sets

Wer nicht sämtliches Zubehör einer Reiseapotheke für sein Kleinkind einzeln kaufen möchte, kann sich beispielsweise bei Amazon ein Erste-Hilfe-Set mit den wichtigsten Medikamenten und Produkten bestellen. In der extrem strapazierfähigen Nylontasche sind die 90 wichtigsten Erste-Hilfe-Utensilien für eine Reiseapotheke zusammengestellt:

Kühlakkus, Pflaster, Verbände, Augenspülung und vieles Weitere sind in der 21 x 16 cm großen Tasche enthalten und du bist für kleine Notfälle immer bestens vorbereitet. Packe noch deine zusätzlich benötigten Medikamente dazu und schon hast du deine persönliche Familien-Reiseapotheke zusammengestellt.

nach oben