Die 10 besten Sterilisatoren & Vaporisatoren im Test & Vergleich 2017




Die zehn besten Sterilisatoren

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. Philips Avent SCF285/02 elektrischer 3-in-1 Sterilisator inklusiv 1x Flasche 125 ml und 1x Schnuller Amazon
2. NUK 10251010 – Vaporisator / Auskocher für bis zu 5 Flaschen, Sauger und Zubehör, Farbe blau/weiss Amazon
3. reer 3295.1 – Micro-Vapomat Mikrowellen-Vaporisator Amazon
4. Hartig + Helling 98923 BS 29 Elektronischer Dampfsterilisator Amazon
5. Philips Avent SCF282/22 Mikrowellensterilisator Starter-Set Amazon
6. NUK 10251013 Vario Express Dampf-Sterilisator, für bis zu 6 Flaschen, Zubehör, desinfiziert schnell und sicher innerhalb von 6 Minuten Amazon
7. Philips Avent – Großes rundum sorglos Starter-Set Amazon
8. H+H BS 29b Babyflaschen-Sterilisator für 6 Flaschen in blau Amazon
9. Beurer BY 76 Sterilisator Amazon
10. MAM 309380 – Mikrowellen-Dampfsterilisator inklusive 1x MAM Anti-Colic 160 ml Amazon



Babys Bauch ist empfindlich und das Immunsystem deines kleines neuen Mitbewohners hat mit zahlreichen Keimen zu kämpfen, vor denen es in deinem Bauch zuvor so wunderbar geschützt war. Egal ob du stillst, die wertvolle Muttermilch mit einer elektrischen oder manuellen Milchpumpe abpumpst oder dein Baby mit Säuglingsmilch fütterst, ein Sterilisator bzw. Vaporisator sollte in keinem Babyhaushalt fehlen.

Denn ein Sterilisator befreit Schnuller, Fläschchen und Co ohne Chemikalien von schädlichen Keimen und Bakterien und kann dein Baby somit vor Durchfall, unangenehmen Bauchschmerzen und Blähungen sowie vor anderen Darmerkrankungen schützen.

Im Sterilisator Test und Vergleich von babys10 erfährst du alles über Dampf- und Mikrowellensterilisatoren von NUK, Philips Avent, MAM und Co. Außerdem kannst du dich über 2in1 Sterilisatoren (Vaporisator und Babykostwärmer in einem) informieren und erfahren, was genau die einzelnen Unterschiede zwischen den Modellen sind.

Zuvor klärt dich babys10 aber noch darüber auf, ob ein Unterschied zwischen einem Sterilisator und einem Vaporisator besteht, und ob es überhaupt eine klare Abgrenzung dieser beiden Begriffe gibt.

 

Sterilisator oder Vaporisator – was ist überhaupt der Unterschied

Wenn du nach einem Sterilisator für Babys Wohlbefinden suchst, dann wirst du oft auf den Begriff “Vaporisator” stoßen. Googelst du hingegen nach einem Vaporisator Test, dann wirst du wahrscheinlich auch etliche Male das Wort “Sterilisator” finden. Jetzt fragst du dich sicherlich, was genau der Unterschied zwischen einem Sterilisator und einem Vaporisator von NUK, Philips Avent, Reer oder MAM ist.

Puuuuh, um ganz ehrlich zu sein, an dieser Stelle ist babys10 wohl das erste und letzte Mal etwas überfragt und kann dir darauf keine eindeutige Antwort geben. Die Hersteller wissen es oft selbst nicht genau und verwenden auch keine einheitlichen Produktbezeichnungen.

 

Auch Google ist nicht allwissend…

Recherchierst du zu diesem Thema im Internet und in einigen Foren, wirst du manchmal eine vermeintlich eindeutige Antwort finden: Vaporisatoren funktionieren mit Wasserdampf, die Keimzahl wird dadurch lediglich reduziert. Bei Sterilisatoren werden Schnuller und Babyflaschen in einem Entkeimungsapparat keimfrei gemacht und 99,9 % der Bakterien abgetötet.

Diese Aussage ist schlichtweg falsch, denn – wie der Name bereits sagt – funktionieren Dampfsterilisatoren von NUK, Philips Avent und Reer ebenfalls mit Wasserdampf. Somit wird der Versuch, zwischen einem Sterilisator und einem Vaporisator eine exakte Grenze zu ziehen, hinfällig.

Kleiner Warnhinweis von babys10: Bitte nicht den Vaporisator für Babys Schnuller, Beißringe und Fläschchen mit einem Vaporisator für Cannabis (bspw. Project X) verwechseln. Beide funktionieren zwar mit Wasserdampf, aber da hören die Gemeinsamkeiten dann auch schon auf.

 

Warum & wofür Sterilisator

Nun weißt du bereits, dass es zumindest im Bereich der Babyprodukte keinen Unterschied zwischen Vaporisatoren und Sterilisatoren gibt. Aber was ist denn jetzt genau ein Sterilisator und wofür brauchst du ihn?

Ob Dampfsterilisator oder Sterilisator für die Mikrowelle, deinem Baby wird es relativ egal sein, mit welchem Gerät sein Schnuller und seine Fläschchen keimfrei und hygienisch sterilisiert werden. Das Einzige, was für deine kleine Raupe Nimmersatt zählt, ist, dass in dem entscheidenden Moment ein fertiges Babyfläschchen zubereitet werden kann, damit der Hunger des kleinen Feinschmeckers schnell gestillt wird.

Außerdem muss der Lieblingsschnuller vor dem Einschlafen schnell parat und sauber sein, auch wenn ihn der kleine Racker bei eurem Spaziergang immer und immer wieder in die Pfütze geworfen hat, weil es einfach so unglaublich viel Spaß macht, wenn Mama sich zum hundertsten Mal bückt.

Lass dir von babys10 ein paar Tipps geben, warum ein Sterilisator von NUK, Philips Avent oder Reer auf keinen Fall in deinem Haushalt fehlen sollte.

 

Babys Immunsystem muss vor Keimen geschützt werden

Das Immunsystem deines Babys ist zu Beginn noch nicht in der Lage, alle Keime und Bakterien abzuwehren. Daher ist es besonders wichtig, dass du in den ersten Monaten regelmäßig alle Gegenstände, die mit Mutter- oder Säuglingsmilch in Berührung kommen und von deinem Racker in den Mund genommen werden, sterilisierst. So kannst du dein Kind vor Blähungen, Durchfall und anderen Darmerkrankungen sowie wie vor gefährlichen Folgen (u.a. Dehydrierung) schützen.

Darüber hinaus bekommt dein Baby genügend Zeit, Abwehrkräfte zu entwickeln. Denn das Immunsystem deines Kleinen muss erst einmal lernen, wie es mit Bakterien und Keimen umzugehen hat.

 

Sterilisator für Schnuller, Babyflasche, Milchpumpe & Beißring

Daher ist es ratsam, alles, was dein Zwerg in den Mund steckt, in einem Vaporisator zu sterilisieren:

  • Babys Schnuller landet trotz Schnullerkette immer mal wieder auf dem dreckigen Boden? Dann ab damit in einen Dampf- oder Mikrowellenvaporisator
  • Auch der Beißring kann in einem Sterilisator sterilisiert werden
  • Gibst du deinem Schatz das Fläschchen mit Säuglingsmilch, sollten in der Anfangszeit Sauger und Babyflaschen regelmäßig sterilisiert werden
  • Wenn du stillst und die Milch abpumpst, muss auch das Zubehör deiner Milchpumpe und die Fläschchen, in denen du die Muttermilch auf Vorrat sammelst, immer wieder gründlich sterilisiert werden

 

Ein Vaporisator schenkt dir Zeit für die wirklich wichtigen Dinge

Selbstverständlich kannst du Babys Schnuller, Fläschchen, Sauger und Co auch in einem Wasserbad für mehrere Minuten auskochen. Ein Vaporisator nimmt dir jedoch diese Arbeit ab und insbesondere in den ersten Monaten nach der Geburt bist du für jede freie Minute dankbar. Du musst weder die ganze Zeit neben dem Herd stehen bleiben und warten, bis das Wasser kocht, noch kannst du dich beim Hineinlegen und Herausnehmen der Babyflaschen verbrühen, weil du mal wieder zu hektisch, in Eile und noch dazu übermüdet bist.

Die ersten Wochen werden anstrengend genug sein: Auch du musst dich erst an den neuen Erdenbürger und deine Rolle als Mama gewöhnen. Du bist mit Windelnwechseln, Stillen oder Füttern beschäftigt, versuchst dein Kleines in den Schlaf zu wiegen und wirst Strampler, Body und Co waschen und ansonsten dem ganz normalen alltäglichen Wahnsinn nachgehen.

Warum verschaffst du dir also nicht ein bisschen Zeit und lässt deinen Sterilisator einer der mehr oder weniger nervigen Aufgaben für dich erledigen? Dampfsterilisatoren von NUK und Philips oder Mikrowellenvaporisatoren von MAM und Reer sind nicht teuer und erleichtern dir den Alltag mit deinem Schatz enorm. Gute Sterilisatoren bekommst du bereits ab ca. 20-30 €, die definitiv jeden Cent wert sind. Also gönn’ dir einfach mal wieder eine kurze Pause oder genieß’ die Zweisamkeit mit deinem Baby.

 

Was gibt es für Sterilisatoren & wie funktionieren sie

Bei Vaporisatoren bzw. Sterilisatoren hast du verschiedene Modelle zur Auswahl: Du kannst zwischen Dampf- und Mikrowellenvaporisatoren wählen oder dir auch einen tollen Sterilisator und Fläschchenwärmer in einem zulegen. Worin genau die Unterschiede bestehen und welcher Sterilisator für dich am besten geeignet ist, kannst du dir nun in Ruhe durchlesen.

 

Dampfsterilisator

Ein Dampfsterilisator bzw. ein elektrischer Vaporisator von Reer, Philips Avent und NUK funktioniert auf Wasserdampfbasis und desinfiziert Flaschen, Sauger und Milchpumpenzubehör mit heißem Wasserdampf. Je nach Größe des Geräts kannst du eine bestimmte Anzahl an Flaschen, Saugern und Schnullern in den Sterilisator legen, der diese dann desinfiziert. Die Sterilisatoren sind stromsparend und benötigen nur eine geringe Menge an Wasser, das dann erhitzt wird. Zur Sicherheit schalten sich die meisten Vaporisatoren nach dem Sterilisationsvorgang automatisch ab. Diese Zusatzfunktion hängt aber vom jeweiligen Modell ab.

 

Kleine, mittlere und große Sterilisatoren

Je nachdem, wie viele hungrige Mäuler du zu stopfen hast, werden bei dir als Zwillings-, Mehrlings- oder Einlingsmama mehrere Flaschen, Sauger und Schnuller zusammenkommen. Daher macht es Sinn, sich Gedanken über die Größe des Sterilisators zu machen, um dann entweder einen kleineren oder größeren Vaporisator zu kaufen.

Wenn du nur Schnuller und ab und zu eine Babyflasche sterilisieren möchtest, dann sind der VapoMax oder der VapoMat von Reer, der elektrische Dampfsterilisator von Hartig & Hellig oder der Express Dampf-Vaporisator von NUK völlig ausreichend.

Hast du nach ein paar Stunden schon wieder eine ordentliche Flaschensammlung in der Küche angehäuft, ist ein größerer Sterilisator sinnvoller: Kombimodelle von Philips Avent bieten 3in1 und 4in1 Sterilisatoren mit flexiblen Größen an, die du bei Bedarf jederzeit variieren kannst. So können Schnuller, Sauger, Trinklernbecher, Kinderbesteck oder auch bis zu 6 Flaschen gleichzeitig desinfiziert werden, die sogar bei geschlossenem Deckel 24 Stunden lang steril bleiben.

 

Mikrowellensterilisator

Mikrowellensterilisatoren sind genauso einfach zu handhaben wie Dampfvaporisatoren und desinfizieren innerhalb weniger Minuten Babyfläschchen und Co. Mikrowellenvaporisatoren funktionieren ebenfalls auf Wasserdampfbasis und sind in der Regel etwas kleiner als übliche Sterilisatoren und haben daher auch ein geringeres Fassungsvermögen.

Wenn du eine kleine Küche hast, sind diese Art der Sterilisatoren perfekt geeignet, allerdings benötigst du dafür natürlich eine Mikrowelle 🙂

Reer, MAM, Philips Avent, NUK und Hartig & Hellig bieten viele günstige Mikrowellenvaporisatoren an, die du bereits ab 9 € günstig kaufen kannst. Eine weitere preisgünstige Alternative sind Mikrowellen-Sterilisationsbeutel, die ideal für unterwegs und im Urlaub geeignet sind.

 

Sterilisator & Babykost-/Fläschchenwärmer oder Dampfgarer in einem

Du bist auf der Suche nach einem Multi-Talent und möchtest mit deinem Sterilisator nicht nur Fläschchen und Schnuller desinfizieren, sondern deinen Vaporisator auch als echten Allrounder bzw. als Dampfgarer und Babykostwärmer verwenden? Dann haben NUK, Reer und Nuby genau das Richtige für dich im Sortiment.

Ist dein Kleines aus dem Flaschen- und Stillalter herausgewachsen und entwickelt sich langsam zu einem kleinen Gourmet, kannst du mit dem NUK Dampfsterilisator auch Gemüse, Fisch und Fleisch sehr schonend zubereiten und ein kleines Drei-Gänge-Menü zaubern. Welche Gerichte besonders gut für Babys winzigen Bauch und für seinen exquisiten Geschmack sind, erfährst du in der Bibliothek von babys10 und im Artikel zu Babynahrung.

Bist du mit deinem Racker viel unterwegs und bekommt dein Kind Säuglings- bzw. abgepumpte Muttermilch oder Beikost, sind Sterilisatoren und Babykostwärmer in einem von Nöten. So werden Babyflaschen und Zubehör auch auf Reisen hygienisch sauber und die leckere Mahlzeit kann jederzeit auf die gewünschte Temperatur erwärmt werden.

Nuby bietet sein 2in1 Gerät bereits ab 30 € an, ein vergleichbares Modell aus dem Hause Reer ist minimal teurer und kostet rund 35 €.

 

Wie lange & wie oft Sterilisator & Vaporisator benutzen

Je nach Modell, Größe des Gerätes und Anzahl der zu desinfizierenden Flaschen kann es zwischen 4 und 11 Minuten dauern, bis die Flaschen und Schnuller deines Babys wieder steril sind. In einem verschlossenen Deckel bleiben die Flaschen meist mehrere Stunden lang steril, in einigen Vaporisatoren sogar bis zu 24 Stunden. Umso besser für dich, denn du musst die Flaschen nicht direkt aufräumen, sondern kannst sie einfach bis zum nächsten Tag im Sterilisator lassen.

Wie lange Schnuller, Flasche oder Beißring steril bleiben, hängt natürlich immer vom jeweiligen Modell ab und kann der Gebrauchsanweisung entnommen werden. Dort findest du auch weitere Informationen dazu, wie du deinen Vaporisator benutzt, welche Produkteigenschaften dein Gerät hat, und ob der Sterilisator bspw. über eine praktische Flaschenzange verfügt.

 

Bis wann Sterilisator verwenden

Bis zu welchem Alter du den Vaporisator für bestimmte Babyprodukte verwendet solltest, lässt sich nicht im Allgemeinen sagen. Es kommt immer auch ein wenig darauf an, wie empfindlich das Bäuchlein deines Sprösslings ist, und ob dein Nachwuchs sehr empfindlich reagiert.

Es wird aber empfohlen, Sauger, Babyflaschen und Milchpumpen-Zubehör in den ersten 6 bis 12 Monaten regelmäßig zu sterilisieren und Schnuller bzw. Sauger darüber hinaus auch immer wieder auszutauschen. Weitere Informationen dazu findest du im Artikel zu Schnuller, Babyfläschchen und Milchpumpe.

 

Wie Sterilisator reinigen & entkalken

Da ein Vaporisator mit Wasser betrieben wird, führt es unweigerlich dazu, dass das Gerät irgendwann verkalkt. Je nachdem, wie oft du deinen Sterilisator verwendest und wie hoch der Kalkanteil des Wasser ist, solltest du deinen Dampfsterilisator in größeren oder kleineren Abständen regelmäßig reinigen und entkalken, um eine lange Lebensdauer deines Geräts zu gewährleisten.

Beim Entkalken deines Vaporisators kannst du genauso wie bei deinem Wasserkocher verfahren: Ziehe zunächst zur Sicherheit den Netzstecker und schalte das Gerät aus. Fülle in die Öffnung etwas Essigessenz hinein, lasse diesen eine gewisse Zeit einwirken und entferne dann die Kalkablagerungen mit einem Schwamm. Sind alle Kalkrückstände entfernt, solltest du den Sterilisator gründlich mit Wasser ausspülen, damit auch keine Essigreste mehr im Vaporisator bleiben.

Auf chemische Putz- und Reinigungsmittel solltest du in jedem Fall verzichten, da diese sich nicht immer zu 100% entfernen lassen und minimale Rückstände im Gerät verbleiben können. Chemikalien haben aber bei sämtlichen Babyprodukten nichts verloren und sollten daher unbedingt gemieden werden. Die guten alten Hausmittel sind vollkommen ausreichend und für Mensch sowie Umwelt besonders schonend.

 

Die drei besten Sterilisatoren & Vaporisatoren im Test

Nachdem du dich ausführlich über die verschiedenen Arten von Sterilisatoren für Schnuller, Babyfläschchen und Milchpumpen-Zubehör informieren konntest, stellt dir babys10 die drei Testsieger von Philips Avent, NUK und MAM vor und verrät dir, wo du die besten Sterilisatoren günstig kaufen kannst.

 

Philips Avent elektrischer 3in1 Sterilisator

Der 3in1 Sterilisator von Philips Avent ist der Testsieger von babys10. Mit ca. 55 € ist dieser Vaporisator zwar der teuerste im Test, dafür hat er aber auch einiges zu bieten. Der Philips Avent 3in1 Sterilisator hat ein flexibles Fassungsvermögen und kann daher Fläschchen, Schnuller und das Zubehör deiner manuellen oder elektrischen Milchpumpe in nur 6 Minuten sterilisieren.

Die Bedienung ist kinderleicht, das Design wunderschön und zeitlos und das Gerät nimmt auch in einer kleinen Küche nicht viel Platz weg. Das Besondere an diesem Philips Avent Sterilisator ist, dass die Fläschchen und der Schnuller deines Babys sowie weitere Utensilien bei geschlossenem Deckel bis zu 24 Stunden steril bleiben. Im Lieferumfang sind eine Klassik+ Babyflasche (125ml), ein Schnuller und eine Zange enthalten, somit bekommst du zu einem wirklich fairen Preis ein komplett ausgestattetes Sterilisator-Set.

 

NUK Vaporisator 2in1

Der NUK 2in1 Sterilisator ist das Multi-Talent unter den Vaporisatoren und kann nicht nur Babys Schnuller und Fläschchen keimfrei sterilisieren, sondern auch Gemüse, Fleisch und Fisch schonend garen. Somit musst du nicht extra einen Dampfgarer kaufen und kannst deinen NUK Sterilisator ohne Probleme für die Zubereitung von leckeren Gerichten verwenden.

Die Handhabung des Sterilisators ist denkbar einfach, eine Anleitung für den NUK 2in1 Vaporisator wirst du daher kaum benötigen. Das Gerät reinigt schnell, effizient und gründlich und ist aus dem Alltag einer Mama nicht mehr wegzudenken. Der NUK Sterilisator kostet ca. 50 € und wird dich garantiert begeistern.

 

Reer Mikrowellensterilisator

Der Mikrowellenvaporisator von Reer ist eine preisgünstige Alternative und kostet noch nicht einmal 10 €. Bis zu 4 Flaschen und das jeweilige Zubehör können gleichzeitig im Mikrowellensterilisator gereinigt werden. Der Sterilisierungsvorgang dauert je nach Mikrowelle 6 bis 8 Minuten. Das Gerät reinigt zuverlässig und gründlich. Wer nur ab und zu einen Schnuller oder ein paar Flaschen sterilisieren möchte, für den ist dieser Vaporisator ein absolutes Muss.

 

Wo Sterilisator & Vaporisator kaufen

2in1, Dampf- und Mikrowellensterilisatoren bzw. Vaporisatoren von Philips Avent, NUK, MAM und Reer kannst du in Drogeriemärkten bei Rossmann, dm oder Müller sowie in gut sortierten Supermärkten und bei Conrad, Media-Markt und Saturn kaufen. Online-Händler wie Amazon haben meist noch eine größere Auswahl und bieten auch Sterilisatoren von Chicco, Tommee Tippee und Beurer zu günstigen Preisen an.

Möchtest du einen gebrauchten Sterilisator kaufen, lohnt es sich auch immer, einen Blick in die Ebay Kleinazeigen zu werfen.

nach oben